Flurkarten als DXF

Eine Crowdfunding-Kampagne möchte weiterhin kostenlos Flurkarten des Bundeslands NRW als DXF anbieten. Das erleichtert die Arbeit von Architekten und Planer und spart Kosten

Architekten benötigen Flurkarten, um Bauanträge stellen zu können. Da die Vermessung der Landschaft und die Weiterverarbeitung jedoch Länder Sache in Deutschland sind, werden Flurkarten nie als DXF Datei angeboten. Sondern nur in Dateiformaten, die nützlich sind für Geodäten. Das möchte die Kampagne Open GeoData Projekt Flurkarte-NRW.de ändern. Denn Architekten und Planer können die Daten bei Katasterämtern nachfragen, sind jedoch dazu gezwungen diese Dienstleistung zu bezahlen. Denn die Daten werden von Mitarbeitern aufbereitet und so fällt eine Mindestgebühr von ca. 30 € an. Leider enthalten die dann übermittelten Dateien oft nicht die Punktgenauigkeit, die sich Planer für ihre Arbeit wünschen. Und es stellt sich oft die Frage, wo bekommt der Planer überhaupt die für ihn relevanten Informationen. Immerhin gibt es allein in NRW 53 Katasterämter. Bei ca. 40.000 Bauanträgen zahlt die Baubranche in NRW über 1,2 Millionen Euro pro Jahr für kostenlose Daten. Das Portal Flurkarte-NRW.de wandelt die kostenlosen Katasterdaten in DXF um. Das soll auch so bleiben.

Hier geht es zur Kampagne: https://www.startnext.com/dxf-flurkarte

Thematisch passende Artikel:

11/2018

Steildachinspirationen für Architekten

Children's Home for the Future, Kerteminde/DK - CEBRA Architecture, Aarhus/DK

Das Dach ist eines der prägendsten Elemente in der Architektur. Das Steildach, eine Urform aller Dächer, hat einen erheblichen Einfluss auf die optische Wirkung von Dörfern und Städten. Mit...

mehr
06/2009

Service für Architekten und Planer „foerderdata“ ermöglicht kompetente Beratung zu Fördermitteln

Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen im Bestand zu moderaten Kosten – das ist eine der zentralen Aufgabenstellungen für Architekten und Planer. Bauherren steht dafür eine schier...

mehr

DSGVO für Architekten

DSGVO-Architekten-?nderungenF

Der 25. Mai 2018 hat alles geändert. Warum? Seit diesem Tag gilt die neue DSGVO. Auch für Architekten. Denn auch Architekten, die in ihren Büros Daten über natürliche Personen (Bauherrn,...

mehr

„Eigentlich war es eine Schnapsidee“ –

ein Interview mit Steen Rothenberger über Crowdfunding in der Architektur

DBZ: Wie haben Sie Crowdfunding für Immobilien entdeckt? Steen Rothenberger: Eigentlich war es eine Schnapsidee bei einem Mittagessen. Ich war mit Michael Ullmann (Anm. d. Red.: Geschäftsführer der...

mehr
12/2018

BAU 2019: Angebote für Planer, Architekten und Ingenieure

Der Gewerke übergreifende universelle Ansatz der BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, macht sie zum wichtigsten Branchentreffpunkt für alle, die professionell mit dem Planen...

mehr