Eduardo Souto de Moura

Der portugiesische Architekt und Pritzker-Preis-Träger eröffnete am 18. April 2015 in Neuss mit einem Vortrag eine Ausstellung seiner Arbeiten

Eduardo Souto de Moura ist einer der wesentlichen Vertreter der zeitgenössischen portugiesischen Architektur. 2011 wurde er mit der weltweit wichtigsten Auszeichnung in der Architektur, dem Pritzker-Preis, ausgezeichnet. Während andere Architekten eine Globalisierung der architektonischen Ausdrucksformen proklamieren, hat Souto de Moura eine zeitgenössische Sprache mit einer starken örtlichen Bindung entwickelt. Seine Bauten sind herausragende Lehrbeispiele für die Entwicklung moderner, regionaler Bauformen.
Mit Modellen, Plänen, Skizzen und Fotografien zeigt die Stiftung Insel Hombroich gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten BDA Entstehungsprozesse und Realisierungen zwischen 1980 und 2015. Ausstellung und Katalog sind in enger Absprache mit Souto de Moura konzipiert.

Souto de Moura 1980 – 2015. Eine Ausstellung
18. April 2015 bis 23. August 2015
Mittwoch bis Sonntag, 12 bis 18 Uhr
Siza Pavillon
Raketenstation Hombroich
41472 Neuss

www.inselhombroich.de

Katalog
Souto de Moura 1980 - 2015
Stiftung Insel Hombroich und Bund deutscher Architekten BDA (Hrsg.)
deutsch/englisch
ISBN 978-3-9817303-0-2
35 Euro

Thematisch passende Artikel:

2011-05

Pritzker Prize an Eduardo Souto de Moura www.pritzkerprize.com, DBZ.de

Als der am 25. Juli 1952 in Oporto geborene Eduardo Souto de Moura die Nachricht überbracht bekam, er habe in diesem Jahr den Pritzker Prize erhalten, freute er sich am Meisten darüber, dass er der...

mehr

Was gute Architektur ausmacht?!

Pritzker-Preis-Träger 2011 Eduardo Souto de Moura diskutiert am 3. November in Berlin

Am 3. November kommt der diesjährige Pritzker-Preisträger, der portugiesische Architekt Eduardo Souto de Moura nach Berlin. Im Werner-Düttmann-Bau der Akademie der Künste am Hanseatenweg wird er...

mehr
2018-7/8

Cersaie 2018 mit umfangreichem Rahmenprogramm in Bologna/IT

Die Zahlen sind beeindruckend und deuten darauf hin, dass die „Cersaie“ in Bologna zu den weltgrößten Fachmessen gehört: Mit einer Ausstellungsfläche von rund 166?000?m² bietet die „Cersaie...

mehr

Einfach und simpel: Pritzker Prize 2011

Der portugiesische Architekt Eduardo Souto de Moura (*1952) erhält den Pritzker Architecture Prize 2011

Als der am 25. Juli 1952 in Oporto geborene Eduardo Souto de Moura die Nachricht überbracht bekam, freute er sich am Meisten darüber, dass er der zweite Portugiese ist, der diese hochrangige...

mehr
2009-08

Wabert durch den Park Der „Serpentine Gallery Pavilion”, ein Blech aus Tokyioter Edelschmiede

Alle Jahre wieder schön: der „Serpentine Gallery Pavilion”, in London 2009 entworfen von Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa, bekannter unter SANAA. Die in Tokyo ansässigen Architekten beschreiben...

mehr