Das architektonische Erbe

6. Karlsruher Tagung „ Zum aktuellen Umgang mit den Bauten der Moderne – Großbritannien“ am 30. Januar 2009 in Karlsruhe

Großbritannien, wegen seiner intensiven Planungskultur Vorbild für Leitbilder und für methodisches Vorgehen,  hat stets ein eigenes Verhalten mit Stadt und Architektur geprägt. Durch anhaltendes Engagement sind dort viele herausragende Bauten dokumentiert und in angemessenem Umgang erhalten worden. Britische Architekten wie Dennis Sharp von Chair docomomo, Keyvan Lankarani von Avanti Architects, John McAslan von JMA Architects und Yasmin Shariff von DS Architects und Wissenschaftler aus Oxford (Igea Troiani, Oxford Brookes University) und London (Alan Powers, Greenwich University) stellen ein sorgfältig ausgewähltes Spektrum der interessantesten Beispiele und aktuellen Themen aus Forschung und Praxis, Wissenschaft und Architektenengagement für einen professionellen Umgang vor und diskutieren ihren aktuellen Wert für die derzeitige Stadtentwicklung und die Kultur. 

Das deutsche Fallbeispiel "Zeche Zollverein" , Ergebnis der IBA  - Emscher Park - mit dem Konzept "Wandel ohne Wachstum",  ist seit 2001 Weltkulturerbe. Das Büro Böll&Krabel, Essen, betreut seit 1990 die Sanierungen und Umnutzungen dieses Industriebaus. In dieser Zeit gab es Kooperationen mit den internationalen Architekten Foster Ass., London, OMA, Rotterdam, SAANA, Tokio als verantwortliche Entwerfer und Planer beschäftigt. Eine langzeitliche Zukunftsperspektive wurde in einem intensiven, integrativen Prozess geschaffen. Die von Heinrich Böll und Achim Pfeiffer (Böll&Krabel Architekten) vorgestellten Erkenntnisse dieser Kooperationen ergänzen den internationalen Diskurs.

Veranstaltung: 6. Karlsruher Tagung „ Zum aktuellen Umgang mit den Bauten der Moderne  –  Großbritannien“             Ort: Egon Eiermann Saal im 1. OG der Fakultät für Architektur, Universität Karlsruhe, Englerstr. 7, 76131 Karlsruhe
Zeit: 30. Januar 2009, 9 – 18 Uhr Ansprechpartner: Universität Karlsruhe (TH), Fakultät für Architektur, Institut für Entwerfen, Kunst und Theorie, Englerstr. 7, 76131 Karlsruhe
Telefon: 0721/ 60 83 750
Email: alex.dill@arch.uni-karlsruhe.de
Internet: www.arch.uni-karlsruhe.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

2010-01

Ententeich und Museumsmüdigkeit Rick Mather’s umgebautes und erweitertes Ashmolean Museum, Oxford

Das älteste öffentliche Museum Englands steht nicht in London, es steht in Oxford. Im siebzehnten Jahrhundert aus einer privaten, ethnologischen Sammlung entstanden, staubte sie zu über...

mehr

best architects

Ausstellung und Werkbericht am 19. Juni 2009, Düsseldorf

Die prämierten Beiträge zum „best architects 09“-award werden der Öffentlichkeit in einer Ausstellung präsentiert, die am 19. Juni 2009 in Düsseldorf eröffnet wird. Bei dem zum dritten Mal...

mehr

Architects, not Architecture.

Drei Veransltungen finden in diesem Jahr noch statt: 30. Oktober um 19 Uhr im Tanzhaus NRW, Düsseldorf Teilnehmende Architekten. - Kilian Kada, Partner und geschäftsführender Gesellschafter bei...

mehr
2017-12

Konzerthaus München entschieden

Die Sieger des Architektenwettbewerbs für das neue Konzerthaus in München stehen fest. Nach zwei intensiven Tagen Preisgerichtssitzung in der Hochschule für Musik und Theater stimmte die Jury mit...

mehr

Von Leipzig bis Melbourne

36. Reihe des Architekturforums Thüringen

Zur 36. Vortragsreihe des Architekturforums Thüringen lädt die Fakultät Architektur der FH Erfurt, unterstützt durch die Architektenkammer Thüringen und den Bund Deutscher Architekten,...

mehr