Bye Bye Jo Eisele

Abschiedsvorlesung Professor Eisele, Fachgebiet Entwerfen und Baugestaltung, Fachbereich Architektur, am 3. Dezember 2014

Jo Eisele kann man mit gutem Gewissen als Urgestein des Fachbereichs Architektur bezeichnen. Seit über 40 Jahren zuerst als Student, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter und schließlich als Professor ist er mit dem Fachbereich verbunden. Nun findet im Rahmen der Mittwochabendvorträge die letzte Vorlesung von Prof. Eisele mit dem Titel „…und kein bisschen weiser!“ statt.

Jo Eisele studierte von 1971 bis 1978 nach einem kurzen Studium des Bauingenieurwesens an der (damals) Technischen Hochschule Darmstadt Architektur. Im Anschluss war er fünf Jahre lang wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Entwerfen und Industrialisiertes Bauen unter der Leitung von Prof. Hansjakob Führer. Es folgten mehrere Gastprofessuren in Bremen, Braunschweig und auch in Darmstadt, bis Jo Eisele schließlich einen Ruf an die Technische Hochschule Darmstadt erhielt. Er übernahm 1990 als Nachfolger von Günter Behnisch das Fachgebiet Entwerfen und Baugestaltung.

Die Liste seiner weiteren Tätigkeiten ist lang. Neben seinem sehr erfolgreichen Büro, mit dem er u.a. beim Wettbewerb für die gerade fertig gestellte Europäische Zentralbank in Frankfurt den dritten Preis erhielt, hat er zahlreiche Vorstandsfunktionen und Beiratsmitgliedschaften inne. So ist er u.a. Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft der Freunde des Deutschen Architekturmuseum e.V.

Im Rahmen seiner Lehr- und Forschungstätigkeit beschäftigte Prof. Eisele sich insbesondere mit den Themen Büro- und Arbeitswelten, Hochhausbau sowie Baukonstruktion und Materialeinsatz. In diesen Bereichen prägte er auch maßgeblich die Publikationswelt mit Standardwerken wie dem HochhausAtlas, dem BürobauAtlas und den Grundlagen der Baukonstruktion. Aktuell ist er noch in das Projekt ETA-Fabrik der TU Darmstadt eingebunden und  dort für das Arbeitspaket „Energieeffiziente Gebäudehülle“ mitverantwortlich. Ziel des Projektes ist der Bau einer Modellfabrik, welche verschiedene interdisziplinäre Ansätze zur Reduktion des Energieverbrauchs als auch des CO2-Ausstoßes einer industriellen Produktion, vereint. So sind in diesem Forschungsprojekt Gebäudehülle und Prozesskette als ein Gesamtsystem gedacht und entwickelt worden.

Als langjähriges Mitglied des Fachbereichs Architektur und der TU Darmstadt hat Jo Eisele in Lehre und Praxis das Architekturgeschehen in der Region und darüber hinaus entscheidend mitgestaltet und mitgeprägt.

Der vorletzte Mittwochabendvortrag in der Winterreihe 2014/2015 am Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt ist gleichzeitig die Abschiedsvorlesung von Prof. Jo Eisele. Sie findet am 03. Dezember 2014, um 18 Uhr ct. im Hörsaal- und Medienzentrum Campus Lichtwiese, Franziska Braun Straße 10, 64287 Darmstadt statt.

Thematisch passende Artikel:

2015-01

Bye bye Jo Eisele www.architektur.tu-darmstadt.de, www.es-a.de

Jo Eisele kann man mit gutem Gewissen als Urgestein des Fachbereichs Architektur an der TU Darmstadt bezeichnen. Seit über 40 Jahren, zuerst als Student, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter...

mehr
2017-07

Tobias Mißfeldt in Lübeck

Ein Unbekannter ist er nicht auf dem Campus in Lübeck: Dipl. Ing. Architekt BDA M.A. Tobias Mißfeldt, neuer Professor für Baukonstruktion am Fachbereich Bauwesen an der FH Lübeck, war bereits...

mehr

Abschiedsvorlesung

Professor Manfred Hegger, Entwerfen und Energieeffizientes Bauen, spricht am 11. Juni 2014 in Darmstadt

Der letzte Mittwoch-Abend-Vortrag am Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt in diesem Sommersemester ist gleichzeitig die Abschiedsvorlesung von Prof. Manfred Hegger. Er findet...

mehr
2018-09

Digitale Zukunft in Kaiserslautern

Digitale Techniken verändern das Bauwesen, das weiß auch Professor Dr. Christian Glock, der seit Kurzem das Fachgebiet Massivbau und Baukonstruktion im Fachbereich Bauingenieurwesen an der...

mehr
2018-04

Reminder: DBZ Fachforum Fassade/Gebäudehülle im April

Das DBZ Fachforum Fassade/Gebäudehülle ist die Wissensplattform, um sich über die neuesten Innovationen, technischen Entwicklun­gen und Erkenntnisse über Fassaden/Gebäudehülle zu informieren...

mehr