Box für Berlin

Zentrale Infobox von Katharina Bardens, UdK Berlin, wird anlässlich des Mauerfall-Jubiläums eröffnet

Am 28. Januar beginnt mit der Eröffnung der zentralen Infobox auf dem Potsdamer Platz das Berliner Themenjahr 2009 „20 Jahre Mauerfall - 20 Jahre Berlin im Wandel“. Während des gesamten Jahres wird die von der UdK-Studentin Katharina Bardens entwickelte Aussichtstreppe mit Informationspavillon an verschiedenen Orte der Stadt gezeigt, die für die jüngste Entwicklung Berlins stehen, wie Pariser Platz und Washington Platz. 

Die Infobox ist ein Ergebnis aus dem Semesterprojekt „Kultur-Pavillon“ am Lehrstuhl für Entwerfen und Baukonstruktion von Prof. Bettina Götz an der Universität der Künste Berlin. Eine Auswahl der Studenten-Projekte wurde unter dem Titel „Hybride Konstrukte“ bereits am Alexanderplatz ausgestellt. In Zusammenarbeit mit dem Berliner Büro Hütten & Paläste Architekten konnte die Infobox von der Architekturstudentin in nur drei Monaten geplant und realisiert werden. 

Eine begehbare Tribüne, das Dach der Infobox, ist Treffpunkt, Aussichtsplattform und Forum zugleich: Von hier aus können Besucher die Veränderung Berlins seit dem Mauerfall betrachten, kommentieren und diskutieren. Der Raum im unteren Teil bietet Informationen zu Touren an die verschiedenen Schauplätze des Wandels. Die Infobox ist von drei Seiten begehbar und kann durch drei große Klappen flexibel auf die unterschiedlichen Stadträume, in denen sie aufgestellt werden soll, reagieren. Die Klappen funktionieren im geöffneten Zustand als Rampen, welche die Besucher in den Innenraum leiten. Nachts verschließen sie das Gebäude vollständig. Zum Transport kann die Box in einzelne Wandelemente zerlegt und mit Hilfe eines Tiefladers an weitere Standorte verfrachtet werden.

Internet: www.mauerfall09.de

Thematisch passende Artikel:

08/2011

Humboldt-Box am Schlossplatz eröffnet www.humboldt-box.com

Vier Euro, soviel muss man ab dem 15. August zahlen, möchte man in das gerade fertig gestellte Informationszentrum auf dem Schlossplatz gelangen (Kinder die Hälfte, es gibt Gruppentarife!)....

mehr
10/2009

Megaposter baut Box vor Megaschloss Info-Box, finanziert von Megaposter, soll informieren; und Geld sammeln

Die Megaposter GmbH, Neuss, hat den Zuschlag für den Bau – und die Vermarktung – der Humboldt-Box auf dem Berliner Schlossplatz erhalten. Die Box soll die Entstehung des Stadtschlosses mit dem...

mehr

Abschiedsfeier in der Humboldt-Box

Chefredakteur Burkhard Fröhlich lud prominente Gäste nach Berlin. Dem Schloss gegenüber feierten die mit ihm seinen Abschied in den (Un)ruhestand
DBZ-Deutsche BauZeitschrift-Sandra-Greiser-Burkhard-Froehlich

Seine beiden letzten offiziellen Tage im Amt als Chefredakteur der DBZ verbrachte Burkhard Fröhlich gemeinsam mit Freunden und Wegbegleitern in Berlin. Das Humboldt Forum im Berliner Schloss bot eine...

mehr

Mauergeschichten

Fotoausstellung „Historische Spuren der Berliner Mauer“ vom 5. Januar bis 1. März 2009, Bielefeld

In der Universitätsbibliothek Bielefeld widmet sich vom 5. Januar bis 1. März 2009 eine Fotoausstellung den wenigen heute noch verbliebenen "Historischen Spuren der Berliner Mauer". Im Zusammenhang...

mehr
03/2024 Wohnen an der Spree

Arcostraße. Neuinterpretation des Berliner Blocks, Berlin

In Berlin Charlottenburg, südlich der Mierendorffinsel, trennt die Spree das Wohnviertel im Süden von den Industriegebieten im Norden. Zwischen Richard-Wagner-Platz und Spree liegt die gewachsene...

mehr