Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2017

Mit dem Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik würdigt der Solarenergieförderverein Bayern herausragende Beiträge der Planung und Gestaltung gebäudeintegrierter Solaranlagen und macht die Öffentlichkeit auf beispielhafte LÖsungen in qualitativ anspruchsvoller Architektur aufmerksam. Der seit 2000 nun bereits zum siebten Mal ausgelobte Wettbewerb zeigt durch die Anzahl der Teilnehmer und die Qualität der Projekte die Aktualität des Themas.134 Projekte aus 26 Ländern sind für den Architekturpreis 2017 angemeldet worden. Im Wettbewerbsverfahren zum „Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2017“ wurden insgesamt 117 Projekte bewertet.

Architekturpreis

HOF8, Weikersheim –Architekturbüro Klärle, Bad Mergentheim

Das Siegerprojekt im diesjährigen Wettbewerb um den Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik ist die Sanierung von HOF8 in Weikersheim von Klärle Architekten. Die Jury lobt besonders, dass mit dem Projekt gezeigt wird, dass „Photovoltaik zu einem ganz selbstverständlichen Baumaterial einer Gebäudesanierung werden kann“. Lesen Sie auch unseren ausführlichen Bericht über das Projekt in DBZ 6 | 2015.

Anerkennungspreis

Aktiv-Stadthaus, Frankfurt a.M. – HHS Planer + Architekten, Kassel

Das schmale Mehrfamilienwohnhaus in Frankfurt a.M. erreicht Energieeffizienz Plus Standard, d. h. es produziert mehr Energie, als es verbraucht. Neben dem komplett mit PV-Modulen belegten Dach wurde auch die Südfassade mit PV-Modulen gestaltet: Die hochformatigen Module bilden „einen wirkungsvollen Kontrast zur bandartigen weißen Eternitbekleidung wie auch der vertikalen Holzschalung“. Unseren Bericht über das Projekt finden Sie in der DBZ 10 | 2015

Anerkennungspreis

Nordhavn, Copenhagen International School, Copenhagen/DK – C.F.Møller Architects, Kopenhagen

Bei dem neuen Schulbau rückt die Photovoltaik in den Hintergrund, denn eine spezielle Beschichtung der monokristallinen Module ermöglicht die neuartige farbige Solarfassade. Aufgedampfte Oxidschichten reflektieren hier nur einen bestimmten Spektralbereich des Sonnenlichts und lassen die Fassade farbig changieren, obwohl alle Module die gleiche Farbe haben.

Weitere Anerkennungen erhielten:

Wohnhaus Schneller Bader, Tamins/CH – Bearth & Deplazes Architekten, Chur/CH

Stall B, Tschagguns/AT – Bernhard Breuer, Schruns/AT

Effizienzhaus Plus im Altbau, Neu-Ulm – o5 Architekten BDA, Frankfurt a.M. (mehr dazu in DBZ1/2016)

Grosspeter Tower, Basel/CH – Planeco, Münchenstein; Burckhardt+Partner – Architekten, Generalplaner, Basel/CH

Katholische Propsteikirche St. Trinitatis, Leipzig – Schulz und Schulz Architekten, Leipzig (siehe auch DBZ 4 | 2016)

Mehr Informationen zum Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik finden Sie hier.

Download „Ergebnisse Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2017“

Thematisch passende Artikel:

2017-06

Solarer Architekturpreis

Architekten können – durch eine architektonisch und technisch anspruchsvolle Gebäudeintegration von Solaranlagen in Dach und/oder Fassade – die Sensibilität für die Verbindung von Gebäude und...

mehr

Bauen mit der Sonne

Zum 8. Mal wird der „Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik“ ausgelobt

Die Solarenergienutzung an Gebäuden ist ein zentrales Thema auf dem Weg zur Klimaneutralität. Solartechnische Systeme sollten selbstverständliche Bestandteile innovativer Gebäudehüllen wie auch...

mehr

Gebäudeintegrierte Solartechnik 2008

Ausstellung zum Europäischen Preis vom 21 Oktober bis 6. November 2009, Stuttgart

Die Solarenergienutzung in und an Gebäuden ist im Rahmen des energieeffizienten Bauens ein zentrales Thema – für das Einzelhaus, den Industrie- und Verwaltungsbau oder die Siedlung. Solartechnische...

mehr
2015-01

Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik2014 www.sev-bayern.de

Mit dem Architekturpreis würdigt der Solar-energieförderverein Bayern?e.V. (Sev) herausragende Beiträge der Planung und Gestaltung gebäudeintegrierter Solaranlagen. Für den zum 6. Mal ausgelobten...

mehr
2015-08

Propsteikirche St. Trinitatis, Leipzig www.schulz-und-schulz.com

Schulz & Schulz haben mit dem Neubau der Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig der Gemeinde ihren Raum zurückgegeben. Nach langer Zeit des Exils in der Klosterkirche St. Pauli vereint der im Mai...

mehr