Muss raus: Werkbundarchiv

Dem Werkbundarchiv – Museum der Dinge wurde der Mietvertrag aufgehoben. Nach 17 Jahren in der Kreuzberger Oranienstraße 25 wurde dem Verein nun von einer Postkastenfirma gekündigt. Mit seinem offenen Schaudepot, seinen Sonderausstellungen zur alltäglichen Produktkultur des 20. und 21. Jahrhunderts sowie zahllosen Veranstaltungen ist das Archiv noch bis zum 5. November 2023 Anlaufpunkt für alle Menschen, die sich kritisch mit der Gestaltung, der Produktion und dem Gebrauch von Produkten in unserer Lebensumwelt auseinandersetzen. Das Archiv ist in einem ehemaligen Werkstattgebäude untergebracht und verfügt über etwa 15 000 Objekte und mehr als 45 000 Dokumente (WBA) sowie eine umfangreiche Bibliothek.

Am 22. Mai 2024 will das Team auf die Verdrängungssituation in A-Lagen von Städten mit der Sonderausstellung „Profitopolis“ entgegnen und dann am neuen Standort in der Leipziger Straße 54 in Berlin-Mitte wiedereröffnen. Ob der bereits geplante Umzug in einen Pavillon auf der Karl-Marx-Allee im Stadtteil Friedrichshain 2027 dann noch kommt, ist erst einmal dahingestellt. Be. K.

www.museumderdinge.de
x

Thematisch passende Artikel:

Noch mehr Museum?! Aktuelle Museumsneubauten

Eine Tagung in Berlin am 27. September 2016 beschäftigt sich mit den Bauprojekten der drei Bauhaus-Institutionen

Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung lädt zu der öffentlichen Tagung „Noch mehr Museum?! Aktuelle Museumsneubauten“ ein. Anlass sind die Bauprojekte der drei Bauhaus-Institutionen in...

mehr
Ausgabe 12/2015

Staab baut Bauhaus-Archiv Berlin weiter www.bauhaus.de, www.staab-architekten.com

Die Diskussion war ausführlich, das Votum einstimmig: Der im Juni 2015 von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ausgelobte, nichtoffene Wettbewerb „Bauhaus-Archiv / Museum für...

mehr
Ausgabe 09/2011

10 Jahre Jüdisches Museum Berlin

Noch immer – und immer mehr – zieht das Jüdische Museum in Berlin nicht nur Blicke auf sich, sondern auch Besucher. Mehr Besucher, als man zu Anfang kalkulierte. Ging man bei der Fertigstellung des...

mehr
Ausgabe 12/2011

Erweiterung Jüdisches Museum Berlin www.jmberlin.de, daniel-libeskind.com

Rund 30 Fotografen nationaler Fotoagenturen warteten, die Kameras im Anschlag, auf den Mann, der nur wenige Meter entfernt auf der anderen Straßenseite vor ziemlich genau 10 Jahren ein vielbeachtetes...

mehr
Ausgabe 11/2020

Sudetendeutsches Museum, München

Irgendwie auch Landessache hatte im Jahr 2014 der Freistaat Bayern den Wettbewerb für einen Neubau des Sudetendeutschen Museums an der Münchener Hochstraße ausgelobt. Den nicht­offenen Wettbewerb...

mehr