Menschen

Kennen Sie noch „den Koch“? Die Baustilkunde des Wilfried Koch, die dieser in mittlerweile verschiedenen Verlagen seit 1982 in tausendfacher Auflage und vielen Sprachen in die Welt brachte. Dieser Mann, der Dichter, Erzähler, Lehrer, Flötist und Bildhauer war und uns eine Menge hinterlassen hat, ist am 9. August 93-jährig in seiner Wahlheimat Rietberg-Varensell bei Gütersloh verstorben. Seine Baustilkunde, deren Fortschreibung ins 20. Jahrhundert ich die Ehre hatte mitzuarbeiten, wird bestehen bleiben. Wie, in welcher Verfassung (Print oder/und digital) wird die nächste Zukunft zeigen. Be. K.

Seinen 80. Geburtstag konnte der Architekt Winfried Brenne am 14. September feiern. Der Gründer und Mitgeschäftsführer des Berliner Büros Brenne Architekten hat sich über Jahrzehnte im Wesentlichen um die denkmalgerechte Sanierung von Architekturikonen der Moderne verdient gemacht. So u. a. das Bauhaus samt Meisterhäusern in Dessau, das Schloss Cecilienhof in Potsdam, Düttmanns Akademie der Künste am Hansea­tenweg in Berlin oder das Scharoun-Theater in Wolfsburg, wo wir mit ihm zuletzt ins Gespräch kamen. Studiert hat er Architektur an der Staatlichen Ingenieurschule für Bauwesen in Wuppertal und an der TU Berlin. 1990 gründete er sein eigenes Büro. Nach vielen Auszeichnungen erhielt er zuletzt den Karl Friedrich Schinkel-Ring für sein Lebenswerk. Wir gratulieren zum 80.

Gratulieren wollen wir auch Chris­toph Ingenhoven, der im September in Athen für seine Vorreiterrolle in der nachhaltigen Architektur mit Europas höchster Auszeichnung für Architektur, dem European Prize for Architecture, ausgezeichnet wurde. „Seine Werke sind geprägt von der moralischen Verpflichtung und der Überzeugung, das Mikroklima in der Stadt zu verbessern, die biologische Vielfalt zu fördern und das allgemeine Wohlbefinden der Menschen zu steigern.“ Die frühe Fokussierung auf umweltfreundliche Architektur, durch die sich Christoph Ingenhoven in den letzten zwei Jahrzehnten als Pionier für grüne Architektur etablierte, hebt Christian Narkiewicz-Laine, Präsident des Chicago Athenaeum Museum for Architecture and Design, in der Begründung hervor. Ebenfalls werden die Qualität, die Eleganz der Architektur, sowie die moralischen Prinzipien für ökologische Architektur, die ingenhoven associates unter dem Begriff supergreen® vereint, in der Beurteilung hervorgehoben.

x

Thematisch passende Artikel:

„Der Koch“

Wilfried Koch (1929-2022)

Er hatte es nicht als despektierlich empfunden, ganz im Gegenteil freute er sich darüber, wenn man seine „Baustilkunde“ als „Der Koch“ bezeichnete: Wilfried Koch, seines Zeichens virtuoser...

mehr

Zwischen Moschee und Migration

Das Architekturforum Aedes veranstaltet am 25. September binationale Diskussionsreihe "Architektur ist die Botschaft"

In vier Laborgesprächen mit international bekannten Architekten und Akteuren aus den Niederlanden und Deutschland wird in provokativen Zukunftsszenarien die Mehrdimensionalität von Architektur und...

mehr

Harald Deilmann – Lebendige Architektur

Ausstellung im Baukunstarchiv NRW in Dortmund (27.08. – 07.11.2021)

Die kleine, sehr kompakte und skizzenhafte Ausstellung im Hauptraum des Baukunstarchivs in Dortmund macht das umfangreiche architektonische Lebenswerk von Harald Deilmann erstmals einer breiten...

mehr

Entwerfen im System

Werkausstellung Architekt Wilfried Stallknecht vom 15. April bis 8. Mai 2009, Cottbus

Plattenbauten - jeder kennt sie, viele wohnen in ihnen, sie prägen Städte und Vorstädte und doch wissen wir nur wenig über die Architekten und Ingenieure, die sie entwickelten. Die Ausstellung...

mehr

Moscheen in Deutschland

Fotoausstellung von Wilfried Dechau vom 8. Oktober bis 12. November 2010, Mainz

Stärkung der regionalen Wirtschaft:Der Neubau von Moscheen in Deutschland wird wie alle Themen rund um den Islam nach wie vor kontrovers diskutiert. In der Debatte sind auch Architektur und...

mehr