Zweischalige Außenhaut: Stahlbeton plus Ziegel-WDF

Nach dem Entwurf der Münchener Architekten Neumann & Heinsdorff wurde der Neubau der VHS Landau a. d. Isar in den Kontext der historischen Altstadt eingegliedert. Um die kleinteilige Struktur der Altstadt aufzugreifen, wurden zwei giebelständige Baukörper versetzt angeordnet. Zur öffentlichen Seite an der Ludwigstraße verbinden horizontale Fensterbänder und verputzte Wandflächen die Gebäudeteile und vermitteln durch ihre Schichtung den Eindruck des gestaffelten Geländes. Die Außenwandkonstruktion wurde als zweischalige Wand ausgeführt – bestehend aus einer Stahlbetonkonstruktion mit vorgesetzter Ziegelschale aus Poroton-WDF-180. Zur Dämmung erhielt die 20 – 25 cm starke Betonkonstruktion eine 18 cm dicke Vorsatzschale aus Poroton-WDF, die gleichzeitig  einen hohen Wärmeschutz und eine werthaltige, stabile Fassade mit der Lebensdauer einer massiven Konstruktion garantiert. Konstruktionen aus Stahlbeton benötigten meist eine nachträgliche Dämmung, um die schlechteren Wärmedämm-Eigenschaften von Beton auszugleichen und damit den energetischen Anforderungen insgesamt gerecht zu werden. Hier bietet sich eine Vormauerung mit Poroton-WDF an. Denn durch die robuste und stabile Ziegelschale wird eine homogene Gebäudehülle mit einheitlichem Putzgrund erreicht, die das Gebäude zudem auf nachhaltig ökologische Weise vor hoher mechanischer sowie natürlich-biologischer Beanspruchung schützt. Dank der klug überlegten Wandkonstruktion konnten die Vorgaben der EnEV erfüllt werden.

Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG84367 Zeilarnwww.schlagmann.de

Thematisch passende Artikel:

Im Kontext bauen

Werkausstellung von Jabornegg & Pálffy vom 25. Juni bis 27. September 2009, Wien

Die Debatte um neue Architektur im historischen Kontext wird seit Jahren intensiv, aber zumeist wenig methodisch geführt. Die Wiener Architekten Christian Jabornegg und András Pálffy setzen sich...

mehr
HehnPohl Architektur

Wohnhaus am Buddenturm, Münster

In der Altstadt von Münster hat das Architekturbüro HehnPohl Architektur ein Wohnhaus gebaut. Das Gebäude steht giebelständig, eingerahmt vom Bestand, in der Buddenstraße. Diese Straße, der...

mehr

Sichtfenster

Projekt "Sehen lernen" macht Station in Lemgo vom 17. Juli bis 7. August 2009

Die nächste Etappe der Sehstation-Tour 2009 durch Nordrhein-Westfalens Städte im Rahmen der Kampagne Sehen Lernen – ein Projekt der Landesinitiative StadtBauKultur NRW – ist nach dem diesjährigen...

mehr
Ausgabe 2018-04

Neubau eines Wohnhauses, Warendorf

Das 250?m2 große Wohnhaus, direkt an der Ems gelegen, bietet einen freien Blick auf die historischen Gebäude der Warendorfer Altstadt. Spiekermann Architekten aus Beelen nahmen in ihrem Entwurf...

mehr
Ausgabe 2014-02

Sebald Kontore, Nürnberg www.gpwirth-architekten.de

Die Lage ist so prominent, wie sie dann auch schwierig ist: Die Sebald Kontore liegen im historisch gewachsenen Viertel der Sebalder Altstadt, dem ältesten Viertel Nürnbergs, direkt am Laufer...

mehr