Zwei Urheber am Kranhaus
Richtigstellung zum Kranhaus in DBZ 5/2009

Ein „mit freundlichen Grüßen“ unterschriebener Brief von Linster – Architekten + Generalplaner erreichte Ende September die DBZ-Redaktion. Hierin wurden wir in Kenntnis dahingehend gesetzt, dass „auf der rechtsgültigen Grundlage des BGH Urteils vom 26.02.2009/25.09.2009 (Az I. ZR 142/06) […] wir [Linster – Architekten + Generalplaner, Be. K.] ab sofort als Miturheber der Kranhäuser im Rheinaufhafen Köln“ zu nennen sind.


Wir, die DBZ-Redaktion, nannten das Büro aus Trier zwar in dem fraglichen Artikel in Heft 5/2009, S.50ff., aber nicht an jeder dafür nötigen Stelle. Für diese Unterlassung entschuldigen wir uns und wiederholen gerne und weisen deutlich darauf hin, dass nicht nur das Architekturbüro BRT – Bothe Richter Teherani aus Hamburg sondern auch Herr Linster mit seinem Büro Linster – Architekten + Generalplaner, Trier, Urheber des Planungsentwurfes für das spektakulär auf der Uferkante balancierende Kranhaus am Rheinauhafen in Köln ist.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-12

Erfolgreiches Zusammenspiel der Disziplinen „Integrale Planung funktioniert nun mal nur in den ganz frühen Phasen und nicht am Ende.“

Wer kennt sie nicht: den Neubau des Islamischen Kulturzentrums mit Moschee in Köln Ehrenfeld (Architekt Paul Böhm, Köln), die Kranhäuser, entworfen vom Aachener Architekten Alfons Linster und dem...

mehr
Ausgabe 2009-05

Neue Ufer für die Domstadt Rheinauhafengebiet in Köln

17 Jahre sind vergangen, seit der Architekt Hadi Teherani sowie der Trierer Alfons Linster 1992 den städtebaulichen Ideenwettbewerb für den Kölner Rheinauhafen gewannen. Nähert man sich heute...

mehr
Ausgabe 2009-07

Mit der Sonne planen Auf der Intersolar: DBZ-Redaktion begleitet Architekten

Architekten kommt bei der energieeffizienten Planung beim Neubau wie beim Bestand eine maßgebliche Rolle zu. Bauherren und Investoren verlangen zu Recht innovative Energiekon­zepte mit optimierter...

mehr
Ausgabe 2017-8/9 IN SERIE, Nachfolgeregelung im Büro, Teil 2 /2

Einfach die Tür zumachen, geht nicht. Die Nachfolgeregelung ist wichtig Wie ein Frankfurter Architekturbüro seine Zukunft als Marke in einem Konzern sichert.

„Nachfolger für Planungsbüro gesucht!“, so begann der Beitrag in der letzten DBZ zum Thema Nachfolgeregelung im Architektur- / Ingenieurbüro. Dort wiesen unsere Autorinnen, Isabella Göring,...

mehr

Über die Geringschätzung des Architekten als Urheber

Kolloqium zum Umgang mit moderner Architektur am 19. Februar 2010, Berlin

Am 19. Februar 2010 veranstaltet die Hermann-Henselmann-Stiftung ihr fünftes, alljährlich in zeitlicher Nähe zum Geburtstag ihres Namensgebers Anfang Februar stattfindendes...

mehr