Zivilen Ungehorsam anempfohlen
Brüssel verbietet Glühlampen mit
ungewissem Effekt

Nicht nur Ingo Maurer regt sich auf, aber er ist vielleicht der prominenteste derjenigen, die die im März 2009 verabschiedetet EU-Leuchtmittel-Verordnung für unsinnig halten. Der Leuchtendesigner führt dabei nicht nur die tatsächlich problematischen Eigenarten der demnächst als Totalersatz verordneten Energiesparlampen an: Produktion und Entsorgung, Leuchtfarbe, unregelmäßiges Pulsieren, mögliche CO2-Einsparung wird über Emissionshandel zunichte gemacht etc. Er verweist – durchaus in eigener Sache, aber da­mit auch im Interesse anderer Kollegen sowie Verbraucher – darauf, dass eine ganze Reihe von älteren Leuchten mit den neuen Lampen nicht ausgestattet werden können.

Ab dem September 2009 und bis 2016 soll sukzessive die alte Glühlampe wegen ihres geringen Nutzungsgrades (ca. 5 % für Licht, der Rest ist Wärme) nicht mehr hergestellt werden dürfen. Und: Ab September betrifft das Verbot – unabhängig von der Leistung – alle mattierten Leuchtmittel (auch hier argumentiert Brüssel mit Effizienz). Maurer nun empfiehlt auf seiner Website „zivilen Ungehorsam“ und „die rechtzeitige Bildung von Leuchtmittel-Vorräten“.

Darüber hinaus und mit Blick auf die Gefährdung der „einzigartigen Qualität“ des Glühlampenlichts entwickelte der Designer das Euro Condom, mit welchem man die demnächst klaren Lampen in einer Art subversiven Akt in ihr Alter Ego zurückverwandeln kann. In Zeiten, die stürmisch auf LED oder OLEDs zusteuern, mag man den Kopf schütteln ob der überstürzten „Zwischenlösung Energie­sparlampe“. Gewiss dürfte sein: Es wird sie immer geben, schließlich dürfen doch „auch Oldtimer […] noch gefahren werden, obwohl sie zu viel Benzin fressen.“ (Ingo Maurer) Be. K.



x

Thematisch passende Artikel:

Es bleibe Licht!

Efa-Fachmesse und efa-forum vom 28. bis 30. Oktober 2009, Leipzig

Panikmache oder Power für die Zukunft? Im Fachprogramm der Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Klima und Automation, efa, steht in streitbaren Expertenrunden angesichts des beginnenden...

mehr

Lichtgestalter Ingo Maurer verstorben

Im Oktober ist Ingo Maurer im Alter von 87 Jahren in München im Kreis seiner Familie verstorben.

Wer kennt sie nicht, die Leuchten, ja oft eher Lichtobjekte, die Ingo Maurer in Laufe einiger Jahrzehnte mit seinem Team erdacht und realisiert hat. Sie sind Ausdruck seiner Haltung gegenüber...

mehr

"Kölner Klopfer" 2009 für Ingo Maurer

Studierende der KISD der Fachhochschule Köln würdigen den herausragenden Designer mit ihrem Preis

Den "Kölner Klopfer" 2009 verleihen die Studierenden der Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln dem international renommierten Designer Ingo Maurer. Er erhält die...

mehr
Ausgabe 2010-05

Effizienter Ersatz

Ersetzen die bisherigen Ledon-Lampen noch die 25 W bzw. 40 W Glühlampe in klassischer Form, bietet das erweiterte Portfolio Neuentwicklungen in Formgebung und Wattage. Dazu gehören die beiden 5 W...

mehr
Ausgabe 2009-06

Master LED – „grünes“ Licht

Philips bietet mit seiner aktuellen Master LED eine ökologisch sinnvolle Alternative zu manch konventionellem Leuchtmittel, und „grün“ ist die LED aus einer Reihe von Gründen. Zunächst...

mehr