Wohnturm im Porsche Design

In Frankfurt entsteht das erste Wohnhochhaus, das im Porsche-Design gestaltet wird, 2018 soll es fertiggestellt sein. im kommenden Jahr gibt es einen internationalen Architektenwettbewerb. Porsche selbst gibt in erster Linie seinen Namen und macht (verbindliche?) Entwürfe für die Inneneinrichtung der so genannten „Design-Suiten“ in den unteren Geschossen. Insgesamt sollen bis zu 200 Eigentumswohnungen entstehen. Von Käuferseite wird man wohl mit durchschnittlich 6 500 €/m² rechnen dürfen.

Dass mit diesem Design-Produkt der „Druck aus dem angespannten Frankfurter Wohnungsmarkt“ genommen wird, wie der Frankfurter Bürgermeister und Baudezernent Olaf Cunitz (Die Grünen) Anfang September auf einer Pressekonferenz kundtat, darf angesichts der Preise bezweifelt werden. Das Projekt wird vom Bauträger P+B Planen und Bauen, St. Augustin, entwickelt und soll, wenn alles glatt geht, 2018 im Frankfurter Europaviertel stehen.

Der  Porsche-Turm in Miami wird gerade fertiggestellt, er wird nach den Worten des PDG-Chefs Jürgen Geßler „dem Begriff Luxus eine neue Dimension“ geben. Die günstigste Wohnung dort kostet etwa 5 Mio., die teuerste 24 Mio. €. Womit deutlich wird, wo hier Druck abgebaut werden soll: in der Geldbörse. Be. K.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-10

Entwurf für Porsche Design Tower steht fest www.porsche-design-tower-frankfurt.com, www.blauraum.eu

Zunächst gewannen Grüntuch Ernst den Wettbewerb, jetzt soll das Wohnhochhaus Porsche Design Tower nach den Plänen von blauraum architekten realisiert werden; in Frankfurt a. M. Die Hamburger hatten...

mehr
Ausgabe 2021-04

Dachziegel im Porsche-Design

Die Firma Wienerberger hat in Zusammenarbeit mit dem Studio F.A. Porsche eine neue Dachziegel entwickelt: Die Koramic V11 soll insbesondere Architekten und designaffine Bauherren ansprechen und ist in...

mehr

Porsche in Wolfsburg?

Der neue Automobilpavillon in der Autostadt Wolfsburg kommt aus München und hat bereits einen Designpreis erhalten

Seit ein paar Wochen steht er da, und scheint so etwas wie das Ende einer schier unglaublichen Geschichte zu manifestieren: Der Porsche-Pavillon aus der Architekturschmiede Henn Architekten, München,...

mehr
Ausgabe 2019-10

PAULSKIRCHE – Ein Denkmal unter Druck

„PAULSKIRCHE – Ein Denkmal unter Druck“ ist ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung. Die Ausstellung schildert die Baugeschichte der für uns Deutsche...

mehr