Wohn- und Geschäftshaus, Hamburg

High-Tech hinter Jugendstil-Fassade bietet der Wohnkomplex „Apartimentum“, den Unternehmer und Bauherr Lars Hinrichs in Hamburg realisierte. Das Büro KPW Papay Warncke und Partner Architekten mdB planten die Baumaßnahme. Nach der Entkernung und dem Umbau eines Wohn- und Geschäftshauses von 1908 sind im vornehmen Stadtteil Rotherbaum großzügige Apartments entstanden, die auf Zeit gemietet werden können. Mit einer zweigeschossigen Dachaufstockung, die der historischen Jugendstilfassade keine Konkurrenz macht, entstanden insgesamt 6 045 m² BGF. Der neue Dachkörper tritt gegenüber der der mit Stuck verzierten Fassade gestalterisch zurück.

Zielgruppe für die großzügigen Apartments sind beispielsweise Expatriates, die während ihrer Tätigkeit in Hamburg stilvoll und komfortabel residieren möchten.

Apartimentum verspricht „instant comfort“ zu einer Flatrate-Miete, so dass die Nutzer sich z. B. nicht mit Verbrauchsabrechnungen befassen müssen. Smarte Gebäudetechnik sorgt für Wohnkomfort auf einem neuen Niveau. Temperaturregelung, Lichtszenarien oder das Abspielen von Musik basieren auf intelligenten, kabellosen Systemen; die Wohnungstür lässt sich per Smartphone öffnen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-09

Glasfaltwände für flexible Fassaden

Das Terrassenwohnhaus „The George“ von Dok Architekten in Amsterdam ist mit Glasfaltwänden aus dem Highline System von Solarlux ausgestattet. Entsprechend der verschiedenen Grundrisse der...

mehr
Ausgabe 2018-11

The Prom Apartments, New Brighton/GB

Das raue englische Wetter ist auf der Marine Promenade, einer Straße direkt am Hafen in New Brighton, deutlich zu spüren. Die Straße schlängelt sich parallel am Mersey River entlang, der dort in...

mehr

22. Internationale Passivhaustagung Am 9./10. März 2018 in München

Unter dem Motto „Passivhaus – das lohnt sich“ findet am 9. Und 10. März die 22. Internationale Passivhaustagung im MOC Veranstaltungscenter in München statt. Neben einem 10.000 Häuser-Programm...

mehr
Ausgabe 2021-01

Wohn- und Geschäftshaus, Stuttgart

Das neugestaltete Wohn- und Geschäftshaus in der Stuttgarter Olgastraße wurde mit einer Nominierung für den Hugo-Häring-Staatspreis für Architektur 2020 vom Landesverband Deutscher Architekten...

mehr
Ausgabe 2017-10

Wohnquartier „Op´n Hainholt“, Hamburg-Sülldorf

In Hamburg gibt es 19 Klima-Modell-Quartiere, eines davon in Hamburg-Sülldorf. Hier entstanden 14 Eigentumswohnungen und 27 Reihenhäuser sowie 8 Doppelhäuser nach einer Planung von eins:eins...

mehr