Wohlfühlregelung für Einzelräume

Das Unterputz-Uhrenthermostat Fit von Eberle Controls hat sich mit seinen diversen Programmierfunktionen für eine optimale Raumtemperaturregelung inklusive Energiespareffekt bewährt. Nun hat der Nürnberger Hersteller eine kostengünstigere Produktvariante ohne Programmierfunktion, den FiTnp, auf den Markt gebracht. Auch dieser Thermostat steht in mehreren Varianten zur Verfügung, abhängig von den Anforderungen der Heizsysteme. Der FiTnp ist besonders einfach einstellbar – auch bei abgenommenem Bedienteil: Mit nur einem Tastendruck kann zwischen Komfort- und Absenktemperatur umgeschaltet werden. Beide Temperaturen können vordefiniert und später nach Belieben mit den Tasten „+“ bzw. „-“ verändert werden. Der sogenannte Eco-Eingang ermöglicht die Aktivierung einer frei einstellbaren Temperatur, beispielsweise kann sie nachts über eine externe Schaltuhr automatisch reduziert werden. Außerdem kann die Temperatur beispielsweise in Ferienhäusern telefonisch über einen externen Telefonschalter angehoben werden. Die Party-Kurzzeittimer-Funktion erlaubt darüber hinaus eine kurzzeitige Änderung der Temperatur, die nach einer vorgegebenen Zeit selbstständig wieder in den Ursprungszustand wechselt. Eine frei einstellbare Zeitbegrenzung stellt sicher, dass manuell eingestellte zu hohe oder zu niedrige Temperaturen automatisch wieder auf die vordefinierten Werte zurückgestellt werden. Die integrierte Energieverbrauchsanzeige soll dabei helfen, den Energieverbrauch bei Elektroheizungen zu optimieren, Die Stromkosten können über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr zusammengerechnet und auf dem großen Display mit Hintergrundbeleuchtung einblendet werden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-12

Effizient mit wenigen Knöpfen

Mit FITnp von Eberle Controls lässt sich die Raumtemperatur einfach den eigenen Bedürfnissen anpassen: Ein Knopfdruck reicht, um zwischen Komfort- und Absenktemperatur umzuschalten, die vorher...

mehr
Ausgabe 2009-08

Programmierbarer Thermostat

Um Energie zu sparen, bedarf es neben einer dichten und gedämm­ten Gebäudehülle einer sinnvollen Haustechnik, die den größten Risikofaktor in diesem Bereich unterstützt, den Menschen. Längst...

mehr
Ausgabe 2020-09

High-Knowledge statt High-Tech: das Prinzip 2226

Mit ihrem Bürohaus BE 2226 in Lustenau/AT sorgten Baumschlager Eberle 2013 für Diskussio­nen, denn das Bürogebäude hat keine Heizung, keine Lüftung, keine Kühlung. Für die notwendige...

mehr