Vollgepackte Dokumentation

Es geht den Herausgebern nicht um die Dokumentation einer im Herstellungsprozess (Planung und Ausführung) rationalisierten Architektur. Sie zeigen in der wunderbar vollgepackten Dokumentation Beispiele von Forschungsarbeiten zum Thema Roboter und seiner Rolle in der Materialisierung des scheinbar Immateriellen. Hier wird das Gerät, der generische Einarmroboter, den man vor allem aus der Automobilfertigung kennt, zur Schnittstelle erklärt. Zwischen der digitalen und der analogen Welt der Architektur.

Das lässt sich längerhin theoretisch diskutieren, die hier gezeigten Fallbeispiele robotischen Tuns lassen den robotic touch ahnen. Man möchte erkennen, welches Potential für die Gestaltung von Architektur in der robotischen Umsetzung des digitalen Entwurfs heute und später noch liegt. 33 Projekte, gesteuert vom Lehrstuhl Architektur und Digitales Entwerfen an der ETH Zürich werden hier präsentiert, manche haben Elfenbeinturmqualitäten, einige sind reine Kunst, andere sind in realisierten Projekten umgesetzt. Be. K.

x

Thematisch passende Artikel:

Nachlese

Der neue Hintergrund ist da

Der soeben erschienene Hintergrund 41 bietet eine vertiefende Nachlese zum 16. Wiener Architektur Kongress, der sich im Rahmen der Ausstellung „Architektur beginnt im Kopf. The Making of...

mehr