„Villengarten“, Stuttgart

Auf einem Hanggrundstück am Stuttgarter Relenberg stehen die Stadthäuser, die Kuehn Malvezzi für einen Heidelberger Immobilienentwickler gebaut haben. In den stilvollen Häusern des Villengartens wurden 115 Wohnungen mit Wohnungsgrößen von ca. 60 bis über 250 m² und zwei bis fünf Zimmern realisiert.

Klare Gestaltungsprinzipien und präzise Details prägen das neue Quartier „Villengarten“, das in ruhiger, innenstadtnaher Halbhöhenlage entstanden ist. Sieben elegante Stadtvillen mit jeweils individuell gesetzten Loggien und Abstaffelungen wurden für diesen Ort entwickelt und sorgfältig in einen durchgehenden Garten eingebettet.

„Höchste Qualität folgt einem sehr einfachen Grundsatz: Es gibt keine Kleinigkeiten. Jedes Detail trägt zu der besonderen Atmosphäre des Villengartens bei. Deshalb wurde auf die Ausstattung der Innenräume ebenso großer Wert gelegt wie auf die Gartengestaltung oder die formvollendete Kubatur“, erklärt Architekt Johannes Kuehn den Gestaltungsansatz des Projekts. Die eingesetzten Materialien und verbauten Produkte spiegeln den hohen Anspruch wider. Sie wurden mit Bedacht ausgewählt und kombiniert, um die puristische Formensprache der Architektur in den Wohnräumen weiterzuführen. „Es geht um die Qualität des Ganzen und damit auch um Nachhaltigkeit. Wir wollten mit dem Quartier etwas langfristig Gutes schaffen. Und das haben wir geschafft: für die Bewohner mit einer attraktiven Wohnumgebung, schönen Wohnungen, einschließlich des Wegs dahin durch das Treppenhaus mit Oberlicht und geschwungenem Treppenlauf. Und auch die Allgemeinheit freut sich über die Qualität der Architektur“, erläutert Johannes Kuehn weiter.

Projektdaten

Architekten: Kuehn Malvezzi

Associates GmbH, Berlin,

www.kuehnmalvezzi.com

Fertigstellung: 2017

Hersteller: Dallmer GmbH & Co. KG,

www.dallmer.de

Produkt: CeraWall Select

 

Thematisch passende Artikel:

Weiterbauen

Vortrag von Wilfried Kuehn am 11. Januar 2012 in Kaiserslautern

Jemand wie er ist unter Künstlern, Sammlern und Kuratoren fast bekannter als in der Architektenszene – kein Wunder für einen Professor für Ausstellungsdesign und kuratorische Praxis. Der Architekt...

mehr

Kritikerpreise 2009

Mit Kuehn Malvezzi Architekten wird das gelobt, was langsam abhanden zu kommen scheint: Kritik

Eine Überraschung!? Eigentlich nicht. Dass der Verband der deutschen Kritiker e. V. seinen Preis in der Kategorie „Architektur“ nicht einem Autoren oder sonstwie publizistisch tätigen Menschen...

mehr
Ausgabe 2019-11

Endlich ein Start: House of One, Berlin

Die Geschichte ist eine lange und so recht hat wohl niemand mehr dran geglaubt: Dass es eines Tages los gehen könnte mit dem „House of One“ bezeichneten Gotteshaus am Petriplatz in Berlin Mitte,...

mehr

Heidelberger Schloss mit neuem Besucherbistro von Max Dudler

Nach dem Neubau des Besucherzentrums (2011) zwischen Sattelkammer und Gärtnerhaus übergab Max Dudler im April 2017 das neue Besucherbistro in der historischen Sattelkammer

Mehr als eine Mio. Besucher pilgern jährlich zum Heidelberger Schloss hinauf. Die Meisten nehmen bequem die Bergbahn. Nur einige gönnen sich den Aufstieg zu Fuß durch kleine Gassen und auf...

mehr
Ausgabe 2014-05

Von der Kunst zur Architektur und zurück Ein Gespräch mit Wilfried Kuehn, Kuehn Malvezzi Architekten, Berlin kuehnmalvezzi.com

Was bedeutet es, dass der runde Geburtstag eines Architekten zum Anlass genommen wird, über Werk und Wirkung einerseits zu sprechen, aber andererseits auch über das Lernen, über Kompromisse, über...

mehr