Hippmann Architekten

Unternehmenssitz viDeli in Stuttgart

Die Unternehmer Sabine Harms und Oliver Schmid schufen im Stuttgarter Osten gemeinsam mit Hippmann Architekten und dem Design Studio Projekttriangle einen neuen, komplett aus Sichtbeton gegossenen Monolithen als Unternehmenszentrale und logistischen Dreh- und Angelpunkt für ihren Wein Onlinehandel viDeli und den Großhandel weinimport.

"Auf dem alten Schlachthofareal, zwischen Autohaus, U-Bahngleisen, Getränkemarkt und Gaskessel ist ein neuer Ort für Weinliebhaber entstanden. Ein Unort in der Peripherie – gerade deshalb eine besondere Herausforderung für unsere Bauherren, uns Architekten und Projekttriangle Design Studio. Bestehend aus Beton-Fertigteilen in Sandwichbauweise konnte dennoch eine neue und klare Identifikation für das Unternehmen geschaffen werden", verdeutlicht Architekt Marco Hippmann.

Ziel bei der Umsetzung des Bauvorhabens war eine konsequente Reduktion von Formen, Materialien und Inhalten. So ist ein minimalistisches Umfeld entstanden, das nichts kaschiert. "Alles ist offen sichtbar. Nichts lenkt vom Wesentlichen ab. Wir wollten einen Lebens- und Arbeitsraum schaffen, der unsere Abläufe optimal abbildet und in dem wir uns alle wohlfühlen. Immerhin verbringen wir hier den Großteil unserer Zeit", erklärt Oliver Schmid.

Außergewöhnliche Blickachsen bieten Besuchern Einsichten, die sonst im Verborgenen bleiben. Vereinzelte Durchblicke in Büro, Lager oder Packzone eröffnen gegenseitige Eindrücke aus der Welt des jeweils anderen. Die von außen scheinbar willkürlich angeordneten quadratischen Fenster entpuppen sich von innen als postkartengleiche Panoramen der umliegenden Landschaft. Der Innenraum besticht durch eine Auswahl an Kunstwerken und Designklassikern. In dem betongrauen Ambiente setzen Messing, Eichenholz und schlichtes Schwarz zurückhaltende Akzente.

Projektdaten

Name des Bauwerks: club traube
Jahr der Fertigstellung: 2018
Architektuen: Hippmann Architekten BDA . Stuttgart

Fachplaner
Innenarchitektur: Hippmann Architekten BDA und Projekttriangle Design Studio
Signaletik: Designstudio projekttriangle . Stuttgart
Tragwerksplanung: DSH Ingenieure, Diepolder Seger Himmel, Kempten

HLS-Planung             
Bauphysik: ebök Planung und Entwicklung GmbH, Tübingen
Akustik: Bauphysik Killinger, Stuttgart
Außenanlagen: Hippmann Architekten BDA
Energiestandard: Primärenergiebedarf 93 kWh/(m2*a)
Bruttogeschossfläche: 1 110 m²                   
Gebäudevolumen: 7 801 m³

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2009

In der Kürze die Würze? Verwaltungsgericht Stuttgart gewährt Bachelor-Absolventen den „Architekten“-Titel

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat in erster Instanz ein Urteil gefällt, wonach ein dreijähriges Bachelor-Studium zum Erwerb der Berufsbezeichnung „Architekt“ berechtigt (Aktenzeichen 4 K...

mehr

Jan Gehl in Köln

In der Reihe "Kölner Perspektiven zum öffentlichen Raum" spricht der Däne über die Stadt und seinen Film "The Human Scale" (8. September im KAP, Köln)

Die 5-teilige Reihe "Kölner Perspektiven zum öffentlichen Raum" dru?ckt den gestiegenen Wunsch nach einer besseren Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum aus. Die Stadt Köln stellt gemeinsam...

mehr

Bauherrenpreis

Baupreis allgäu 2009 zeichnet vorbildliche Bauten im Allgäu aus

Mit dem baupreis allgäu 2009 werden nach 2005 zum zweiten Mal vorbildliche Bauwerke und deren Bauherren in der Region ausgezeichnet. Dabei ist es dem architekturforum kempten ein Anliegen,...

mehr