The Flare: Alles verkauft

Gleichsam gerahmt von „Nextower“ und dem rekonstruierten Palais Thurn und Taxis (beides von KSP, Frankfurt a. M.) wurde jetzt das von Hadi Teherani, Hamburg, geplante „Flare of Frankfurt“ mit seinen Bauteilen Hotel sowie Geschäfts- und Wohnhaus mit dem Bezug des Letzteren abgeschlossen. Die 57 Eigentumswohnungen mit Penthäusern des „Flare Living“ bieten bis zu 190 m² Wohnfläche plus Dachgarten und sind laut Strabag Real Estate GmbH an „zumeist Eigennutzer“ verkauft worden. Die Preise für die Wohnungen beginnen bei 7 500 €/m². Dafür erhalten die Eigentümer zur Wohnung einen Balkon oder eine Loggia, die von vorgefertigten Verbundfassadenelementen geformt werden. Die individuell produzierten Ceramic-Oberflächen, die auf eine Leichtbetontragschicht geklebt sind, die wiederum auf ein Tragsystem aufmontiert werden, versprechen Langlebigkeit und Farbkonstanz.

Unter dem „The Flare“ liegen ein paar hundert Parkplätze, teils dem Einkauf, teils den Eigentümern des Wohnhauses zugeschrieben. Ob mit der „komplexe(n) ‚Stadtreparatur‘ an exklusivem Standort mitten in Frankfurt“ (Iconic Award 2019) tatsächlich repariert wurde, was hier vorher abgerissen worden war, darf bezweifelt werden. Ob man allerdings an diesem extrem heterogenen und stark bedrängten Ort etwas anderes hätte hinstellen können, als den „Ego-Trip“ Teheranis, wie ihn der Frankfurter Stefan Forster bezeichnete, darf ebenfalls bezweifelt werden. In Frankfurt ist eben alles drin … auch das Falsche. Be. K.

www.haditeherani.com,
www.flare-of-frankfurt.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-01

Kunstharzputz mit hoher Farbstabilität

OWA präsentiert auf der BAU in München die neue Produktlinie RAW aus der OWAconsult® collection von Hadi Teherani. Sie besteht aus den Oberflächenvarianten „structure“, „grey“ und „clay“....

mehr

„Spin Tower“ am Güterplatz: der Siegerentwurf

Hadi Teherani gewinnt geladenen Wettbewerb u. a. gegen Kleihues+Kleihues sowie Eike Becker Architekten

Das Preisgericht war sich schnell einig: Der beste Entwurf für das geplante Hochhaus am Güterplatz stammt vom Hamburger Architekturbüro Hadi Teherani. An der Ecke Mainzer Landstraße/Güterplatz...

mehr
Ausgabe 2013-08

Oase des Wissens Hochschulbibliothek, Zayed University Campus, Abu Dhabi/AE

Im Zentrum des neuen Zayed University Campus in Abu Dhabi ist eine Hochschulbibliothek entstanden, die 150?000 Büchern Platz bietet. Der neue Campus soll mehr als eine Bildungs- und...

mehr

Lebendige Brücken und schwimmende Häuser

Internationaler Kongress acqua alta mit Fachmesse für Klimafolgen und Hochwasserschutz vom 10. bis 12. November 2009, Hamburg

Das Bauen am und auf dem Wasser beflügelt die Phantasie der Architekten, stellt sie aber zugleich vor große Herausforderungen. Innovative Konzepte und Beispiele für das gelungene Zusammenspiel von...

mehr
Ausgabe 2019-03

Menschen

Das wäre doch eine Meldung! Wenn die Lage nicht so unklar wäre! Aber erst einmal das in den Titel: „Gunther Adler wird Seehofers Ministerium verlassen“ Ja, wird er. Aber wann?! Morgen?...

mehr