Systematisch gegen Schimmel

Zur Sanierung von feuchtigkeits- und salzbelasteten Untergründen in Altbausanierung stehen die WTA-geprüften und zertifizierten Sanierputze des THERMOPAL® Systems für leicht und schnell zu verarbeitende Mörtel mit großer Anwendungssicherheit. Besonders stark salzbelastete Flächen können nur dann langlebig saniert werden, wenn das gesamte System anwendungsgerecht von kompetenten und geschulten Fachverarbeitern eingesetzt wird. Daher gehört die Schulung und Beratung, ebenso wie eine exakte Salzanalyse mit entsprechender Auswertung und Systemempfehlung zum Systemkonzept.
Auf Flächen, bei denen eine hohe Wasserdampfdiffusion gefordert ist, ist das System THERMOPAL®-ASP45 ebenso einsetzbar wie auf den in den einschlägigen WTA-Richtlinien genannten und beschriebenen Sockelputzverkleidungen von Neubauten zur Verhinderung von aufsteigender Feuchtigkeit. Dazu gehört neben der Sanierung feuchter und salzbelasteter Flächen in der Altbausanierung (innen und außen) auch der Einsatz in der Sanierung ehemals schimmelbelasteter Flächen. THERMOPAL®-SR44 als leichter Sanierputz mit einer mittleren Abbindegeschwindigkeit ist sowohl für die manuelle als auch für die Maschinenverarbeitung geeignet. Die weiße Oberfläche muss in den meisten Fällen nicht überstrichen werden. Eine einlagige Verarbeitung bis 30 mm ist problemlos möglich und verhindert lange Wartezeiten. Der Anti-Schimmelputz THERMOPAL®-ASP45 empfiehlt sich mit hohem Wasseraufnahmevermögen und großem Luftporenvolumen für die Vermeidung von Kondensationsproblemen bei Instandsetzungen bzw. Sanierungen von Alt- und Neubauten. Auch er ist bis zu einer Dicke 20 bis 30 mm in einem Arbeitsgang zu verarbeiten. Im System mit entsprechenden Maßnahmen zur Untergrundvorbereitung kann so einer erneuten Schimmelbildung zuverlässig vorgebeugt werden, wenn das Sanierungskonzept für die objektbezogene Problemstellung entsprechend fachgerecht erstellt und umgesetzt wurde. Sanierputze werden oftmals im Finish fein abgespachtelt. Bei dem Feinputz THERMOPAL®-FS33 in der hellen, cremeweißen Formulierung ist ein Farbanstrich in der Regel nicht mehr erforderlich. Die bei der nachträglichen, innenseitigen, energetischen Sanierung erhaltenswürdiger Fassaden zu verwendenden THERMOLUT®-Holzfaserdämmplatten sind aus reinen Holzfasern ohne dampfbremsende Schichten hergestellt. Die Dämmplatten haben ein hohes Schallschutzpotential und wirken feuchtigkeits- und klimaregulierend. THERMOLUT® wird als Innenwanddämmsystem in Gebäuden, in denen aus technischen, denkmalpflegerischen oder ästhetischen Gründen eine Außendämmung nicht möglich oder erwünscht ist, eingesetzt. Der Kern des THERMOLUT®-Systems beschreibt einen komplett dampfdiffusionsoffenen Aufbau, der in der Lage ist, Feuchtigkeit aufzunehmen und im Bedarfsfall wieder abzugeben. Dabei kommen Baustoffe zum Einsatz, die im Kontakt mit Feuchtigkeit unempfindlich sind und diese sogar speichern können. Dampfbremsende Folien oder andere Schichten behindern das System und kommen nicht zum Einsatz.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-02

Gegen Salz und Schimmel

THERMOPAL®-Sanierputze eignen sich zur Sanierung von feuchtigkeits- und salzbelasteten Untergründen in der Altbausanierung. Die von der WTA-(Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für...

mehr
Ausgabe 2011-05

Gesünder Wohnen – Energie sparen – Umwelt schonen Sanierung von schimmel- belasteten Wänden

Die meisten Schäden am Bauwerk entstehen, weil der Schutz gegenüber Feuchtigkeitseinflüssen nicht gegeben ist bzw. nachlässt. Eine Beseitigung der Mängel und das Beheben der entstandenen Schäden...

mehr
Ausgabe 2020-11

Sanierputz bewahrt Substanz und Architektur

Bei der Sanierung und Modernisierung erhaltenswerter Bausubstanz legen Bauherrn, Planer und vor allem Denkmalämter besonderen Wert auf die Authentizität der verwendeten Materialien. Große...

mehr
Ausgabe 2017-03

Sanierputz gegen feuchtes Mauerwerk

Die Transputze von Hydroment besitzen die hohe Diffusionsfähigkeit von Kalkputzen, ohne mit Salzen zu „verstopfen“. Es gibt also keine Trocknungsblockade, die nach kurzer Zeit eine weitere...

mehr
Ausgabe 2015-09

Altbausanierung: KfW und L-Bank erhöhen ihre Förderung deutlich www.kfw.de, www.bmwi.de, www.l-bank.de

Die KfW hat erneut die finanzielle Förderung der energetischen Altbausanierung erhöht. Dieses Mal fällt die Verbesserung besonders deutlich aus: Seit dem 1. August 2015 ist der Höchstbetrag der...

mehr