Start des Deutsch-Französischen Doppelmasters
www.arch.kit.edu, www.strasbourg.archi.fr

Im Wintersemester 2011/2012 führen die Architekturfakultät des KIT und die Ecole d’architecture de Strasbourg (ENSAS) eine neue Vertiefungsrichtung für Masterstudenten ein. Der Doppelmaster mit der Ausrichtung „Bau- und Planungskulturen in Euroregionen“ hat Pilotcharakter für die Öffnung des Marktes einer grenzüberschreitenden Stadtpolitik.

Die diplomierten Architekten und Stadtplaner können sich im wirt­­schaftlichen und regionalen Kontext als Fachleute in grenz­über­schrei­tenden Fragen etablieren. Die Region des Oberrhein ist hierzu ein ideales Versuchsfeld für die Studierenden.

In Straßburg und Karlsruhe erwerben sie die Werkzeuge und Methoden zum Umgang mit verschiedenen räumlichen Planungsebenen, vom regionalen zum städtischen Maßstab, vom Stadtquartier zum Gebäude, um ihr Können in allen Euro- und grenzüberschreitenden Regionen anwenden zu können.

Thematisch passende Artikel:

Werkstattberichte Regionale Baukultur

Architekturschaufenster e.V. bietet neue Veranstaltungsreihe "Planen und Bauen in der Region" an

Der Architekturschaufenster e.V. aus Karlsruhe will mit Ausstellungen, Tagungen, Seminaren und Informationsveranstaltungen das Bewusstsein von Architekten, Designern und fachlich Interessierten für...

mehr

Regionalpreis Über Oberbayern ausgelobt

Der Bund Deutscher Architekten BDA, Kreisverband München-Oberbayern, lobt 2020 zum ersten Mal den regionalen Architekturpreis Über Oberbayern für die Region Oberbayern aus. Bei der Auszeichnung...

mehr