Sich schlicht freuen

„So gelingt das Abenteuer Hausbau“ schreibt der Verlag, und fast erscheint einem dieser Aspekt völlig egal zu sein, am Ende der unterhaltsamen wie zugleich auch nachdenkenswerten Lektüre angekommen. Der Autor ist Architekt, und was er hier zum Besten gibt, hat er seiner Baupraxis abgelauscht. In jedem der Kapitel räumt er mit Halbwissen oder Vorbehalten gegenüber dieser oder jener Technologie/Bauweise auf, aber ob seine teils apodiktisch daherkommenden Feststellungen immer auch der Wahrheit entsprechen?! Aber welcher der vielen Wahrheiten! Das Buch, eigentlich für Bauherren, richtet sich auch an den Kollegen. Der hier sicherlich noch einiges lernt; oder sich schlicht freut, dass er nicht der einzige ist, der der EnEV schon immer nicht getraut hat beispielsweise. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-11

Thermografie im Bauwesen www.irb.fraunhofer.de

Die Autoren geben in komprimierter Form ihre Erfahrungen mit der Thermografie in der Bautechnik weiter. Nach einer Einführung in die physikalischen Grundlagen bieten sie zu­nächst einen Überblick...

mehr
Ausgabe 2013-08

Erschrecken nicht ausgeschlossen

Beschleunigung aller Orten. Das, was wir wahrnehmen, wird mehr und mehr zur Welt als Klischee. Die Spaziergangswissenschaft hinterfragt die oberflächliche Selektion, das bewusste Gehen durch den Raum...

mehr
Ausgabe 2013-01

Materialregister

Ich darf es gestehen: Dieser Band wurde noch nicht in der DBZ besprochen. Ein Fehler. Das Fundstück auf der letzten Buchmesse im Zusammenhang mit einem aktuelleren Buch von Dietmar Rübel (demnächst...

mehr