Serienaufzug zur Nachrüstung

Für Aufzugsmodernisierungen in Wohn- oder Geschäftshäusern mit engen Schächten steht mit dem Schindler 6200 ein Serienaufzug zur Verfügung, der speziell für diesen Einsatzzweck ent­wickelt wurde. Durch platzsparende Schachtbauteile und fein justierbare Kabinen­maße eignet sich die neue Aufzugsgeneration besonders für die Aufzugsmoder­nisierung oder Nachrüstung. So können die Kabinenmaße, sehr fein abgestuft, in 5-mm-Schritten gewählt werden. Mit Mindestmaßen von 600 mm Kabinenbreite und 680 mm Kabinen-

tiefe passt der Aufzug in enge Schächte. Auch die Nachrüstung in Treppenaugen ist möglich. Bei Bedarf können vorhandene Türrahmen oder Schwingtüren auf den Etagen weiterverwendet werden.

Darüber hinaus stehen verschiedene voll- und halbautomatische Türsysteme zur Verfügung.

Schindler Deutschland AG & Co. KG
12105 Berlin

www.schindler.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-08

Ein Aufzug, der immer passt

Das neue Modell Schindler 5500 ist für Förderhöhen bis zu 150?m bei Tragkräften von 630 bis 2?500?kg sowie einer Geschwindigkeit bis zu 3?m/sec ausgelegt. Dabei sorgen moderne Steuerungssysteme...

mehr
Ausgabe 2013-06

Solaraufzug

Der Prototyp des Aufzuges mit Solarbetrieb von Schindler ist eine modifizierte Version des Modells Schindler 3?300 und wurde in einem 5-stöckigen Gebäude im Barrio Garcia in Barcelona installiert....

mehr
Ausgabe 2020-Hotel

Schneller nach oben

Diese Designaufzüge von Schindler sind im New Yorker Marriott Marquis Hotel eingebaut. Mit neuester Technologie versehen, werden Hotel- gäste über ein Tableau in der Lobby zu dem Aufzug geführt,...

mehr
Ausgabe 2015-08

Revitalisierung statt Neubau Neue Unternehmenszentrale der WISAG, Frankfurt

Das Facility Management Unternehmen WISAG hat als Standort für seine verschiedenen Gesellschaften das ehemalige IBM-Gebäude in Frankfurt-Niederrad gewählt. Das über 30 Jahre alte Gebäude wurde an...

mehr
Ausgabe 2016-08

Zuverlässige Solarmobilität Genossenschaftlicher Wohnungsbau, Norderstedt

Wohnraum ist knapp, nachhaltiges Bauen ein primäres Ziel: In Norderstedt werden seit Oktober 2014 108 Wohnungen gebaut. Das nach den Plänen von Paloh Architekten aus Hamburg gebaute „Quartier 452“...

mehr