Schulerweiterungsbau in Modulbauweise
Pater-Alois-Grimm-Schule, Külsheim

Seit Jahren lehrt man an der PAGS Külsheim nach dem Modell „Haus des Lernens“, das von dem Schweizer Reformpädagogen Peter Fratton entwickelt wurde. Im Zuge einer Konzeptionsentwicklung entschieden sich die Verantwortlichen für den Ganztagesbetrieb der Schule, was zu einem zusätzlichen Raumbedarf führte, der kurzfristig abgedeckt werden musste. So entstand das eingeschossige Modulgebäude, das von SÄBU geplant und gebaut wurde, wobei eine mögliche Aufstockung bereits mitberücksichtigt wurde. Aktuell präsentiert sich der eingeschossige Gebäudegrundriss mit einer großen Mensa links neben dem Haupteingang. Weitere Räume wie „Input-Räume“, Leseraum, Büro, Kursraum und „Lernateliers“ sowie sanitäre Einrichtungen schließen sich dort an. Die Fassade ist mit einem Putzanstrich in einem dezenten Mittelgrau und dem Schriftzug „Mensa“ in einem leuchtenden Orange gestaltet. Die außenliegenden Sonnenschutzvorrichtun­gen verhindern ein Überhitzen der Räume. Das Dach ist als Pultdach mit einer flachen Neigung ausgebildet und mit einer Zink-Eindeckung ausgeführt. Eine teilweise überdachte Außenterrasse, angrenzend an die großzügige Verglasung der langen Mensaseite, rundet das Gesamtkonzept ab.

SÄBU Morsbach GmbH
51597 Morsbach-Schlechtingen

www.saebu.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-07

Modular Bauen – auch passiv

Modulgebäude von SÄBU erfüllen alle Anforderungen an Energieeffizienz, Schnelligkeit, Wirtschaftlichkeit und Detailqualität. Bezüglich Wärme-, Feuchte- und Schallschutz steht der Modulbau dem...

mehr

Deutsche Schule Madrid

Neubau von Grüntuch Ernst

Die von Grüntuch Ernst entworfene Deutsche Schule Madrid für ca. 1?500 Schüler und 300 Kindergartenkinder steht am nördlichen Rand der Hauptstadt Spaniens mit Blick auf die Sierra. Sie ersetzt den...

mehr
Ausgabe 2017-11

Mensa und Gymnastikraum, Ludwigsburg

In Ludwigsburg wurden zwei Grundschulen, die Pesta­lozzi- und Anton-Bruckner-Schule, um eine moderne Mensa und einen Gymnastikraum ergänzt. In Kubatur, Materialität und Gestaltung entstand ein...

mehr
Ausgabe 2016-09

Vielfalt Schulcampus, Capellen/LUX

Im luxemburgischen Capellen entstand 2015 der Schulcampus nach den Plänen des Atelier d´Architecture et de Design Jim Clemes. Die Bildungseinrichtung umfasst mit einer Gesamtfläche von 14?571?m²...

mehr
Ausgabe 2013-03

Das offene Klassenzimmer Heisenberg Gymnasium, Bruchsal

Neue Konzepte in der Schulplanung erfordern ein entsprechendes Raumprogramm. Der Entwurf des Heisenberg Gymnasiums von Hausmann Architekten, Aachen, basiert auf den Erkenntnissen eines von Prof. Frank...

mehr