Schallschutz ist baubar

Schallschutz ist baubar – allerdings nur, wenn er von Anfang an in die Gesamtplanung integriert wird. Wie aber planen und bauen Architekten / Bauträger optimalen Schallschutz bestmöglichst ein? Welche Normen und Vorschriften etc. müssen sie berücksichtigen? Diese und viele weiteren Themen sind in einer 40-seitigen Schrift verständlich und fachlich fundiert beschrieben. Tabellen, aussagekräftige Details und Fotos machen die Aussagen transparent und nachvollziehbar.

Der Autor, Professor Dr. Heinz Martin Fischer von der Hochschule für Technik, Stuttgart, geht ausführlich auf die Anforderungen an den baulichen Schallschutz und schalltechnische Grundlagen ein. Dabei stehen Regelwerke wie die DIN 4109, die VDI Richt­linie 4100 und die Überarbeitung der Schallschutznorm DIN 4109 im Zentrum der Ausarbeitung. Berechnungsver­fahren, die die flankierende Schall-Übertragung in den Blickpunkt rücken, werden vorgestellt, sowie neue Wege zum Behandeln der Stoßfuge und der KS-Schallschutz-Rechner, der nach den Vor­gaben der DIN EN 12354-1 und unter Einbindung der aktuellen Forschungsergebnisse entwickelt wurde. Mit ihm können Architekten schon in der Planungsphase durch Variantenvergleiche eine effektive Schwachstellen­analyse betreiben.

Das Themenheft Schallschutz mit Kalksandstein kann im Internet unter www.ks-original.de kostenfrei heruntergeladen werden oder ist gegen eine Schutzgebühr zu beziehen bei:

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2019

Softwareversion mit 3D-Funktion

Seit der Veröffentlichung der Normenreihe DIN 4109 Schallschutz im Hochbau 2016 können mit der kompakten Bauphysiksoftware Modul Schall 4.0 bauakustische Nachweise des Luft- und Trittschallschutzes...

mehr
Ausgabe 12/2013

Schlanker Schallschutz

Unika stellt mit dem neuen 17,5?cm dicken Unika KS Planelement RDK 2,4 einen Kalksandstein (KS) vor, der den geforderten Schall­dämm-Maßen nach DIN 4109 entspricht. Eine Wohnungstrennwand aus...

mehr
Ausgabe 04/2018

Planungshilfe Schallschutz

Eine neue Broschüre von Rigips bündelt aktuelles Praxiswissen rund um Schalldämmung und Schallschutz. Sie enthält alle Änderungen, die aus der neuen DIN 4109:2016-07 resultieren –...

mehr
Ausgabe 09/2010

Zweischalig gegen Nachbarlärm

Damit ein gereihtes Stadthaus ruhig ist, benötigt es eine bessere schalldämmende Trennwand als der Gesetz­geber fordert. Das ist mit einer massiven doppelten Trennwand problemlos möglich....

mehr
Ausgabe 04/2018

Fußbodenheizung und Wohnraumlüftung

Für Schallschutzberechnungen nach DIN 4109-1:2016-07 hat die Deutsche Poroton das Software-Modul Schall 4.0 überarbeitet. Die Stand-Alone-Lösung zeichnet sich durch die umfangreiche Abbildung der...

mehr