SIA Auszeichnung „Umsicht-Regards-Sguardi“
umsicht.sia.ch

Anfang März hat der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein (SIA) zum zweiten Mal seine nationale Auszeichnung „Umsicht – Regards – Sguardi“ verliehen. Ausgezeichnet wurden innovative Arbeiten aus dem Architektur- und Ingenieurbereich, die eine exemplarische Auseinandersetzung mit der Mit- und Umwelt darstellen und als Vorreiter in besonderer Weise zur zukunftsfähigen Entwicklungen des Bauwerks und des Lebensraumes Schweiz beitragen.

Im Frühling 2010 hatte der SIA erneut zur Eingabe von Projekten für die zweite Auflage von „Umsicht – Regards – Sguardi“ aufgerufen, 48 Arbeiten folgten aus allen Regionen der Schweiz. Die Jury zeichnete sechs Arbeiten aus, zwei weiteren sprach sie eine Annerkennung zu.

Eine Auszeichnung haben erhalten: Die Zürcher Glattalbahn, das Hörsaalgebäude Weichenbauhalle der Uni Bern auf dem von Roll-Areal in Bern, das Hochhaus Weberstraße in Winterthur, das Gesamtprojekt für das Benediktinerkloster Disentis und dessen Landwirtschaft, die Erweiterung des Centre IUCN in Gland (Bild) und das Wohn- und Geschäftshaus Selnaustraße in Zürich. Eine Anerkennung ging an die Umnutzung des Eisenbahnviaduktes in Zürich und die Erneuerung der Nationalstrasse Urner Talboden in Seedorf-Amsteg.

Thematisch passende Artikel:

Close-up

Werkausstellung Graber Pulver Architekten vom 19. bis 30. Juni 2009, Berlin

Die Ausstellung Close-up zeigt eine Momentaufnahme der aktuellen Tätigkeit des jungen Züricher Architekturbüros Graber Pulver. Präsentiert werden Projekte unterschiedlicher Entwicklungsphasen –...

mehr

Das fünfte Jahr

Zehn Mal Gold beim best architects 11 Award

Die Gewinner des best architects 11 Award stehen fest. Der best architects Award wurde ins Leben gerufen, um das Beste und Interessanteste, was die Architekturszene aus Deutschland, Österreich und...

mehr

Schnittwerk

Werkausstellung Giuliani Hönger Architekten vom 22. Januar bis 4. März 2010, Berlin

Die Schweizer Architekten Lorenzo Giuliani und Christian Hönger gründeten nach ihrer Ausbildung an der ETH ein gemeinsames Büro in Zürich, mit heute 20 Mitarbeitern. Mit regelmäßigen...

mehr
Ausgabe 2019-01

Vorschau DBZ 02 | 2019

Man sagt, in der Schweiz gibt es die besten Beton-Bauwerke. Was zum einen an den Planern liegt, zum anderen aber auch an den ausführenden Unternehmen. Grund genug für uns, für die Februarausgabe...

mehr
Ausgabe 2015-10

Büroarbeit neu denken www.iafob.de/jahrestagung

Untersuchungen belegen, dass äußere Einflüsse, wie Lärm, Temperatur und Beleuchtung von vielen Arbeitnehmern als nega­tive Beeinträchtigungen empfunden werden. Grund genug, hier zu handeln und...

mehr