Preise können fördern
Studierende der Architektur in Darmstadt haben die Auswahl

An der TU Darmstadt Architektur zu studieren, bringt nicht nur ein gewisses Renommee mit sich, es hat auch den Vorteil, schon während oder im Abschluss des Studiums die eigenen Fähigkeiten – mancher brächte hier das Wort „Marktwert“ über die Schreiberlippen – zu testen; und zwar im direkten, auch durchaus konkurrierenden Vergleich mit den Kommilitonen. Dass die Marksteine im Abschluss zudem alle noch dotiert sind (zwischen 500 € und 10 000 €) macht den Stärkenvergleich um ein Weiteres attraktiv.

Da wäre zum einen der gerade eben verliehene Ernst-May-Preis, der 1988 von der Nassauischen Heimstätte GmbH, Staatliche Treuhandstelle für Wohnungs- und Kleinsiedlungswesen in Frankfurt am Main, gestiftet wurde. In diesem Jahr erhielten diese Auszeichnung – in Erinnerung an den Architekten und Stadtplaner Ernst May (1886–1970) – Anna Bölling und Melanie Nowtaj sowie Johannes Vaitkus und Derya Vehrenkamp für ihre Vorschläge zur Nachnutzung des ehemaligen Militärgeländes „Roman Way Village“ der US Army in Butzbach.

Dann gibt es noch den Jakob-Wilhelm- Mengler-Preis, den Otto-Bartning-Förderpreis für Baukunst, den Georg-Donges-Förderpreis für Stahlbau, den hochdotierten Kurth-Ruths-Preis für Chemie, Bauingenieurwesen und Architektur (10 000 €) oder den Georg-Moller-Preis für Darmstädter Planungsaufgaben. Alle Preise werden von privaten Trägern/Stiftungen finanziert, beinahe alle werden jährlich vergeben.

x

Thematisch passende Artikel:

Architektensommer

Abschlussfest am 20. Oktober 2008, Darmstadt

Der Architektursommer Darmstadt trägt den Gedanken der stärkeren Vernetzung der Stadt mit Ihren Akteuren und ihrer Historie. Darmstadt ist die Stadt mit der höchsten Architektendichte Europas. Als...

mehr
Ausgabe 2021-02

BDB lobt „StudentInnen-Förderpreis 2021“ aus

Zum insgesamt 21. Mal lobt der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB) den „StudentInnen-Förderpreis“ aus, um Studierende der Fachrichtungen Architektur und...

mehr
Ausgabe 2013-12

Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur www.backstein.com/architekturpreis

Die „Initiative Bauen mit Backstein“ lobt den Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur aus. Jetzt haben Architekten die Gelegenheit, ihre Objekte bei dem mit insgesamt 10?000 € dotierten...

mehr
Ausgabe 2010-03

Detailarbeit Passivhaus aus Lehm gewinnt Förderpreis der Lavesstiftung

Die Studenten Frank Lindner und Elias Fuchs von der Leibniz-Universität Hannover haben für ihren Entwurf eines Einfamilienhauses den Förderpreis 2009 der Lavesstiftung gewonnen. Ihr Gebäude in...

mehr

Helmut-Rhode-Förderpreis für Architekturzeichnungen verliehen

Ein Abend im Zeichen des Zeichnens: Zu Ehren seines Gründers, des Architekten Helmut Rhode, hatte RKW Architektur + vor zwei Jahren den Helmut-Rhode-Förderpreis für Architekturzeichnungen zum...

mehr