Parkdeckabdichtung

Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen eines Parkdecks wurde festgestellt dass die Tragfähigkeit in Teilbereichen sehr stark beeinträchtigt war. Nach Fertigstellung der Betoninstandsetzung wurden im ersten Arbeitsgang die Parkflächen und die Rampe, aufgrund möglicher Restfeuchtigkeit im Beton, mit der starren Dichtungsschlämme AQUAFIN®-1K abgedichtet. Um die Dichtigkeit an den aufgehenden Bauteilen, Öffnungen und Übergängen sicherzustellen wurden diese Bereiche zusätzlich mit dem ASO®-Dichtband-2000-S unter Verwendung der reaktiv abbindenden Dichtungsschlämme AQUAFIN®-RS 300 abgedichtet. Für diesen speziellen Einsatzbereich kamen Dichtmanschetten und Dichtbandware (Breite bis 1,50 m) zum Einsatz, um alle möglichen Detailpunkte abdichten zu können. Im Nachgang erfolgt die Abdichtung der Parkflächen und der Rampe in zwei Arbeitsgängen mit der reaktiv- und schnellabbindenden Dichtungsschlämme AQUAFIN®-RS300. Um die erforderliche Trockenschichtdicke von 2,0 mm zu erreichen, wurden lediglich 3,0 kg AQUAFIN®-RS300 pro m² benötigt. Die sehr schnelle Aushärtung erfolgt auch unter extremen Bedingungen, z.B. niedrigen Temperaturen oder hoher Luftfeuchtigkeit. Nach Abschluss der Abdichtungsarbeiten erfolgte das Betonieren der lastverteilenden Spezialbetontragschicht. Als Parkdeckbeschichtung kam anschließend INDUFLOOR® CarPark-System OS8 zum Einsatz, um die Oberflächen vor chemischer und mechanischer Belastung zu schützen.  
Schomburg GmbH

32760 Detmold

info@schomburg.de

www.schomburg.de