ORGATEC 2014  21. bis 25. Oktober 2014

Anfang April befragte das Marktforschungsinstitut forsa im Austrag des bso (Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel) deutsche Arbeitnehmer, wie zufrieden sie mit der Einrichtung ihres Büroarbeitsplatzes sind. Dabei gaben neun von zehn Befragen an, weitgehend zufrieden zu sein. 44% sehen aber noch Spielraum für Verbesserungen. In Sachen Design schneiden die Büros am schlechtesten ab – nur ein Drittel der Befragten zeigte sich voll zufrieden, 42 % gefällt das Design nur teilweise und 22% sind damit überhaupt nicht zufrieden. Grund genug für Aussteller und Planer, die diesjährige ORGATEC zu besuchen und mit den neuen Erkenntnissen den Alltag im Büro zu optimieren.

Auf der diesjährigen ORGATEC sind nach Angaben der Messe­gesellschaft führende Hersteller aus den Bereichen Einrichtung, Medien- und Konferenztechnik, Boden, Akustik und Licht vertreten, die fünf Tage lang ihre neuen Produktentwicklungen und Konzepte vorstellen. Insgesamt werden ca. 600 Firmen aus dem In- und Ausland, die eine Ausstellungsfläche von rund 105 000 m² belegen, erwartet. Die Fachmesse wird in den Hallen 6, 7, 8, 9 und 10.2 sowie der Halle 11.2 stattfinden. Vor dem Hintergrund zunehmender Flexibilisierung, Digitalisierung und des demografischen Wandels – auf der einen Seite die älter werdenden Arbeitnehmer und auf der anderen Seite die so genannten „digital natives“, die ins Berufsleben eintreten – ergibt sich die Notwendigkeit beiden Gruppen gerecht zu werden. Der Innovationsdruck in den Unternehmen steigt also. Außerdem ist auch die persönliche Work-Life-Balance ein wichtiges Thema, denn durch den Einsatz neuer Technologien vermischen sich Arbeitszeit und Freizeit zunehmend.

Als Plattform für die Trends und Konzepte von morgen zeigt die ORGATEC Möglichkeiten für das vernetzte mobile Büro. Aber nicht nur Lösungen für das klassische Büro werden präsentiert, in diesem Jahr rücken auch die öffentlichen Räume im Bereich „Contract“ stärker in den Fokus. Ergänzend zur Ausstellung gibt das Rahmenprogramm Impulse für die Planung und Gestaltung moderner Arbeitswelten. Im Kern dreht sich dabei wieder alles um die Frage: Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Im Mittelpunkt stehen aktuelle Entwicklungen unterfüttert mit internationalen Praxisbeispielen.

Trendforum

Diskussionsbühne in Halle 6 rund um aktuelle Themen der modernen Büroarbeitswelt ist das ORGATEC Trend­forum. An allen fünf Messetagen diskutierten hier hochkarätige Experten aus Wirtschaft, Architektur, Planung, Beratung sowie verschiedenen Nutzerunternehmen aktuelle Trends und präsentierten Best-Practice-Beispiele aus der modernen Büro- und Arbeitswelt.

Am Dienstagnachmittag, 21. Oktober, startet das Programm, durch das an allen Tagen Dr. Hajo Schumacher führen wird, mit dem Thema „Generationenvielfalt im Büro“.

Am Mittwoch, 22. Oktober, erwarten den Besucher spannende Vorträge des weltweit tätigen Beratungsunternehmen Gensler sowie ein internationales Trendupdate der IIDA.

Eines der diesjährigen Highlights des Trendforums ist der „Gamification Day“ am Donnerstag, den 23.10. Hier zeigen Unternehmen wie SAP, Rabobank, oder Centigrade wie das Mitarbeiterengagement durch die Verwendung von Spieleelementen verbessert werden kann. Mandy Baumann von Gallup (Interview Seite 87) wird den Status des Mitarbeiterengagements aufzeigen, das Gallup seit Jahrzehnten weltweit untersucht. Vorträge aus der Wissenschaft und eine Podiumsdiskussion werden die Gründe für die Wirksamkeit von Gamification im Unternehmensbereich zeigen. Am Freitag und Samstag wird Birgit Gebhardt mit weiteren Referenten neueste Erkenntnisse der New Work Order vorstellen.

Innovation of Interior

In Halle 8 finden Architekten, Innenarchitekten, Planer und Einrichter unter dem Titel „IOI – Smart Office Materials“ das Besondere. Organisator ist Dr. Sascha Peters, Inhaber von Haute Innovation – Agentur für Material und Technologie in Berlin. Die Sonderschau rückt mit zahlreichen Exponaten erstmals innovative Materialien für moderne Arbeitswelten im Kontext von Nachhaltigkeit, Leichtbau und Funktionswerkstoffen in den Fokus. Die Besucher können Werkstoffinnovationen erleben und vor Ort Potentiale für innovatives Arbeiten testen. Außerdem werden Filme gezeigt, die die Möglichkeiten der jüngsten Produktionsverfahren aufzeigen. Denn Nachhaltigkeit ist generell ein wichtiges Thema im Bereich Materialien, wobei der Wunsch vieler Architekten nach ökologisch nachhaltigen Lösungen bei der Umgestaltung vieler Bürosituationen eine große Rolle spielt.

Allgemein lässt sich dazu sagen, dass „smart office-materials“ unter anderem aus biologischen Ressourcen hervorgehen. Sie sind der Gesundheit zuträglich und werden aus Reststoffen anderer Kontexte produziert. ­Beispielsweise gewinnen Leichtbaulösungen für mobiles Arbeiten an Bedeutung.

Speakers‘ Corner

Mit dem Konzept „Speakers’ Corner“ bietet die
ORGATEC den Ausstellern erstmalig exklusiv eine zusätzliche Plattform zur Präsentation ihres Unternehmens, neuer Produkte beziehungsweise Dienstleistungen an. Dies kann in Form von Produktpräsentationen oder Vorträgen stattfinden, welche in der Speakers´ Corner neben den weiteren Programmpunkten zu sehen sein werden. Alle 30 Minuten erwartet die Besucher hier ein anderes spannendes Thema aus allen Bereichen der Messe.

Die Speakers´ Corner befindet sich im Herzen der ­Halle 11.2 zwischen den beiden Competence Centren „Mobile“ und „Space“.

Der ORGATEC Boulevard soll nicht nur als Verbindung zwischen den Hallen dienen, sondern ebenfalls Kreatives zum Thema „Out of Office“ bieten. Zugrunde liegt hier die emotionale Inszenierung eines Gegenpols zur dynamischen Arbeitswelt, ein Bereich der Ruhe und Inspira­tion. Daher bietet der Boulevard vier unterschiedliche Kommunikationszonen und Loungebereiche mit Wohlfühlcharakter an. Angelehnt an den Trend zu „Urban nature“ sollen Anregungen gegeben werden, wie beispielsweise Arbeitsplätze im urbanen Umfeld natürliche Ruheoasen werden können.

Deutscher Innenarchitekturpreis 2014

Am 23. Oktober um 16.00 Uhr wird im Offenbachsaal der Deutsche Innenarchitekturpreis verliehen. Damit würdigt der BDIA zum 8. Mal innovative Projekte. Die Arbeiten der Preisträger werden parallel als Ausstellung im Foyer vor dem Saal gezeigt und gehen dann auf eine Wanderausstellung durch Deutschland und Europa.

ORGATEC Mobile

Die Arbeitswelt von morgen wird vor allem eines sein: mobil. Dabei bedeutet Mobilität nicht nur das Arbeiten außerhalb des klassischen Büros – ob zu Hause, im Auto, im Café oder am Flughafen –, sondern auch die Flexibilität am Arbeitsplatz selbst. Die hierfür nötigen Produkte und Konzepte – vom Software-Modul über mobile Endgeräte, bis hin zu ganz klassischen Lösungen für das Arbeiten unterwegs, wie Aktentaschen oder Trollys – bekommen auf der Messe ihren eigenen Rahmen in Halle 11.2.

In einer interaktiven Rauminstallation können die Besucher live erleben und erproben, wie weltweit vernetztes Kommunizieren und Arbeiten funktioniert – und wie Technik und Interior Design ineinander übergehen.

ORGATEC Contract

In Halle 10.2 zeigen Aussteller marktreife Neuheiten für die Ausstattung von Hotels, Transit-Lounges, Restaurants und anderen Objekten. Außerdem wird es hier eine Architektenlounge geben, die von Stylepark in Zusammenarbeit mit dem Kölner Ungers Archiv für Architekturwissenschaft gestaltet wird.

ORGATEC Space

Ein Gemeinschaftsprojekt der Innenarchitekten Sylvia Leydecker und des Akustikers Dr. Christian Nocke zeigt in einer ganzheitlichen Betrachtungsweise Raumkonzepte, die unter dem Motto „Spaces 2014 – Connecting people“, Licht, Boden, Wand, Klima und Akustik verbinden.

Räume werden als Ganzes wahrgenommen und erlebt – und deshalb sollten sie auch als Ganzes gestaltet werden. Es geht heute im Büro nicht mehr nur um einzelne Möbel. Die Planung geht hin zu ganzheitlichen Arbeitswelten, die Kommunikation und Zusammenarbeit fördern, den Geist inspirieren und der Gesundheit zuträglich sind. Bei der Konzeption moderner Arbeitswelten müssen deshalb unzählige Details ineinander greifen: So ist der Bodenbelag für die Auswahl der Beleuchtung genauso wichtig wie für die gesamte Raumakustik – und alles zusammen ergibt das Raumerlebnis für Nutzer und Besucher.

Eine Sonderschau inszeniert das Zusammenspiel der drei verschiedenen Segmente.

Insight Cologne

Die Büro- und Architekturnacht der ORGATEC bietet am Freitagabend, 24. Oktober, ab 18.00 Uhr die Möglichkeit in Unternehmen exklusive Einblicke in die Arbeitswelten vom Großkonzern bis zum Kreativbetrieb zu erhalten. In diesem Jahr sind die Themen: „Neue Bürokonzepte und Architekturtrends“, „Mobiles Arbeiten“ und „Revitalisierung und Bauen im Bestand“.

Angesteuert werden können unter anderem der KölnTurm, das Architekturbüro meyer schmitz morkramer, das Ring-Karree, das in ein Revitalisierungskonzept eingebettete MaxCologne oder die Hauptverwaltung der RheinEnergie.

Geführte Messerundgänge für Architekten und Planer

Den Dialog zwischen Architekten, Planern und Ausstellern aktiv fördern – unter diesem Motto stehen wieder die Messerundgänge des Bauverlags auf der ORGATEC 2014. Vom 21. bis zum 24. Oktober 2014 bieten wir kostenfrei geführte Rundgänge für Architekten und Planer zu den Messehighlights der ORGATEC an. Die Rundgänge beginnen jeweils um 11.00 Uhr.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich in Gruppen auf die Stände namhafter Aussteller der ORGATEC führen zu lassen, um sich schnell und umfassend ein Bild von den Unternehmen und ihrem Produktportfolio machen zu können. Die Messerundgänge werden von Redakteuren der DBZ Deutsche BauZeitschrift und der Bauwelt geleitet. In den ca. 2 Stunden je Rundgang werden etwa 10 bedeutende Aussteller besucht.
Bitte melden Sie sich bis zum 21. Oktober 2014 für ­Ihren Wunschtermin an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Treffpunkt: Halle 11.2 G009
www.architektenrundgang-bauverlag.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-10

Räume schaffen

Mit „The Craft of Spacemaking™“ bekräftigt Haworth den Wechsel vom Büromöbelhersteller zum Anbieter von Lösungen für die moderne Arbeitswelt. Das Fazit aus allen Studien führte zu diesem...

mehr

Zur Zukunft der Arbeit

Orgatec in Köln, 23. bis 27. Oktober 2012

Es ist wieder soweit – die Orgatec öffnet am 23. Oktober 2012 ihre Pforten. Fünf Tage lang werden auf dem Kölner Messegelände mehr als 600 Aussteller ihre neuen Produkte rund um das Thema einer...

mehr
Ausgabe 2008-10

Büro als Erfolgsfaktor Die Orgatec 2008 vom 21. bis 25. Oktober in Köln

Unter den 700 Ausstellern aus rund 40 Ländern sind, nach Angabe der Messegesellschaft, fast alle marktführenden Unternehmen, wenn vom 21. bis 25. Oktober in Köln die Orgatec stattfindet; deren...

mehr
Ausgabe 2018-09

Orgatec 2018: Vom Arbeitsplatz zur Lebenswelt

Mit der Leitidee Culture@Work wird die Orgatec in diesem Jahr vom 23. bis 27. Oktober auf ca. 140?000?m² zeigen, was denkbar und machbar ist. Bereits sechs Monate vor Messebeginn konnte die...

mehr
Ausgabe 2010-10

Arbeitszeit, Lebenszeit Orgatec, Internationale Leitmesse für Office & Object

Die Orgatec zieht Ende Oktober wieder Hersteller, Entwickler, Verbändevertreter, Planer, Vertriebsexperten oder Verbraucher nach Köln. In diesem Jahr bietet der Veranstalter, die Kölnmesse,...

mehr