Neubau einer Kantine, Bruckmühl

Für seine über 300 Beschäftigten ersetzte der Hersteller von Naturarzneimitteln „Salus Haus“ die in die Jahre gekommene Kantine durch die „Salusteria“ – einen markanten Neubau, der hinsichtlich Materialwahl und Transparenz die Philosophie des Unternehmens widerspiegelt. Unbehandeltes Holz und regionaler Naturstein demonstrieren die Naturverbundenheit. Das neue Betriebsgebäude wurde vom Architekten Hartmut Hinz aus Rosenheim geplant. Ins Auge fällt die ungewöhnliche Dachform: Ein 22 Grad geneigtes Pultdach, das von 4 auf 10 m Höhe ansteigt und an einem vorgelagerten, dreigeschossigen Büroriegel mit etwas tiefer liegendem Flachdach endet. Über das Erdgeschoss dieses Querbaus erfolgt dann auch der Zugang zur Kantine. Nach dem Durchschreiten eines kleinen Foyers scheint sich der Himmel zu öffnen: Die Decke springt aus dem Blickfeld weit nach oben und man befindet sich in einem hellen, lichtdurchfluteten Raum mit einem Natursteinboden aus Muschelkalkplatten und weiß verputzen Wänden. Die 90 cm hohen Brettschichtholzbinder der Dachkonstruktion überspannen den gesamten Raum. Unter diesem Gebäudetrakt befindet sich im Erdgeschoss die Küche mit Buffet, Getränkebar und Ausgabetheke, offen einsehbar. Die hohe Energieeffizienz des Neubaus ist unter anderem dem Heizkonzept zu verdanken, das Abwärme aus dem Produktionsprozess nutzt, um die Temperaturen in dem hohen Innenraum über eine Betonkernaktivierung auf einem angenehmen Niveau zu halten. Im Sommer hingegen strömt kühles Bachwasser durch die Leitungen und sorgt selbst bei lang anhaltenden Hitzeperioden für ein angenehmes Klima in der lichtdurchfluteten Kantine.

Insgesamt 64 einzelne Module des modularen Oberlicht-Systems von Velux fügen sich zu vier etwa 20 m langen Lichtbändern. Diese erstrecken sich über alle vier Binderachsen und brechen das 390 m² große Pultdach im Abstand von 2 m auf. Die Hälfte der Module ist elektrisch öffenbar und Teil des Lüftungs- und Brandschutzkonzeptes. Sie sorgen für eine natürliche Luftzirkulation im Innenraum und tragen im Brandfall zur Entrauchung bei
Velux Deutschland GmbH
www.velux.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04

Tageslicht-Spot

Mit dem neuen Tageslicht-Spot bietet Velux eine Überarbeitung der Lösung, die innenliegende, fensterlose Räume mit natürlichem Licht versorgt. Der Dachfensterhersteller optimierte das Design des...

mehr
Ausgabe 2015-01

Tageslicht-Spot

Innenliegende Flure, Bäder oder Eingangsbereiche werden bei der Tageslichtplanung häufig nicht berücksichtigt. Abhilfe schafft der Tageslicht-Spot von Velux, mit dem auch fensterlose Räume mit...

mehr
Ausgabe 2015-01

Schmuckstück in traditioneller Hülle Stallgebäude wird zum Atelier, Farum/DK

Im „Posehuset“, 20 km von Kopenhagen entfernt, lebt ein Künstlerehepaar, das die Räume des Anwesens für verschiedene künstlerische Aktivitäten und Musikproduktionen nutzt. Da hierfür der Platz...

mehr
Ausgabe 2019-01

Modulares Oberlichtsystem

Für Bauprojekte im gewerblichen und öffentlichen Sektor präsentiert Velux eine neue Designvariante für die Modular Skylights, das System für großflächige Tageslichtöffnungen in flachen und...

mehr
Ausgabe 2020-03

Velux Architekten-Wettbewerb 2020

Licht.Raum.Mensch. lautet das Motto des von Velux mit insgesamt 12?000?€ Preisgeld dotierten Wettbewerbs. Architekten, Innenarchitekten und Planer können ihre Projekte für mehr Tageslicht, Luft und...

mehr