Naturstein auf WDVS

Mit dem Wärmedämm-Verbundsystem HECK Keramik/Naturstein MW sind individuelle Fassadengestaltungen und Kombinations-
fassaden mit echten Naturstein-Bekleidungen auf Steinwolle-Dämm­platten in der Wärmeleitgruppe 035 möglich. Das System ist bau­aufsichtlich zugelassen für Natursteine bis 20 mm Dicke und ein Flächengewicht von 63 kg/m² auf Steinwolle-Dämmplatten 035. Durch den geringeren Lambdawert werden die geforderten U-Werte mit einem schlankeren Wandaufbau erreicht; im Regelfall sind bis zu
2 cm schlankere Aufbauten möglich. Darüber hinaus bieten die nichtbrennbaren Steinwolle-Dämmplatten der Klasse A1 nach DIN EN 13501-1 einen maximalen Brandschutz. Die Steinwolle-Dämmplatten HECK Coverrock I (einseitig beschichtet) und II (beidseitig beschichtet) werden wie übliche Steinwolle-Dämmplatten verarbeitet. Anschließend wird dann durch das Armierungsgewebe verdübelt, dann werden die Natursteine auf dem System verklebt. Abschließend erfolgt die Verfugung der Fassade mit einem der in breiter Farbvielfalt verfügbaren HECK Fugenmörtel per Spritz-, Schlämm- oder Handverfugung. Die Natursteinplatten in verschiedenen Farben, Formen und Strukturen werden in den mineralischen Aufbau integriert, der eine optimale Wasserdampfdiffusion gewährt. Das System überzeugt durch hohe Stoßfestigkeit, extreme Witterungsbeständigkeit und
Robustheit.
 

HECK Wall Systems GmbH & Co. KG, 95615 Marktredwitz
www.wall-systems.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-09

Schlanke Kombinations-Fassade

Heck Wall WDVS f?r Naturstein, Aufbau

Mit dem Wärmedämm-Verbundsystem HECK Keramik / Naturstein MW sind individuelle Fassadengestaltungen und Kombinationsfassaden mit echten Naturstein-Bekleidungen auf Steinwolle-Dämmplatten in der...

mehr
Ausgabe 2019-03

Glaswolle-Dämmplatten für Wärmedämm-Verbundsysteme

Isover Sillatherm Light

Mit der neuen Sillatherm light WVP 4 bietet ISOVER eine Dämm­platte aus nicht­brennbarer Glaswolle für den Einsatz in mineralwollebasierten WDVS. Die Glaswolle der Sillatherm light WVP 4 bietet...

mehr
Ausgabe 2021-05

Nicht brennbares Wärmedämm-Verbundsystem

An den fünf Hochhäusern mit 21 bzw. 16 Stockwerken in Nürnberg-Neuselsbrunn wird derzeit in den Balkonnischen das Wärmedämm-Verbundsystems Heck MW A1 verbaut. Das nicht brennbare, mineralische...

mehr
Ausgabe 2017-10

Steinwolle-Platten für Lüftungskanäle 

Mit den Steinwolle-Platten Conlit Duct Board?90 von ROCKWOOL sind Lüftungskanäle aus Stahlblech platzsparend und auch nachträglich zu isolieren. Es entsteht eine schlanke Konstruktion mit einer...

mehr
Ausgabe 2017-8/9

Individuelle Strukturen als WDVS-Fassade

Die Fassade des Jüdischen Museums in Frankfurt von Staab Architekten soll aus dem Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) von Multipor bestehen. Dazu werden die Platten vom Typ WAP als Bauteilsatz...

mehr