Natürlicher Brandschutz

Einer von vielen Vorteilen eines massiven Mauerwerks aus Kalksandstein ist der natürlich enthaltene Brandschutz. Der weiße Wandbaustoff ist als nicht brennbar in die europäische Klasse A1 eingestuft. Erhitzt sich der Kalksandstein auf 100 °C, wird zunächst das freie und gebundene Wasser freigesetzt. Dies wirkt wie eine Sperre und trägt dadurch aktiv zum Brandwiderstand bei. Erst wenn das Wasser vollständig freigesetzt ist, erhöht sich die Temperatur des Steins. Bei Temperaturen zwischen 300 °C und 500 °C nimmt die statische Druckfestigkeit des Kalksandsteins sogar zu. Die Struktur des Kalksandsteins wird erst ab einer Temperatur von über 600 °C angegriffen. Bereits ab einer Dicke von 11,5 cm können REI-Wände aus Kalksandstein (tragende Wände, raumabschließend) nach DIN EN 1996-1-2/NA unter voller Ausnutzung der Tragfähigkeit nach Eurocode 6 mit einer Feuerwiderstandsdauer von ≥  90min. ohne weiteren Aufwand bemessen werden. Die Ausführung von Brandwänden mit einer Dicke von 17,5 cm ist aus KS-Plansteinen oder KS-Planelementen der Rohdichteklasse > 1,8 und Dünnbettmörtel möglich.

KS-Original GmbH
30419 Hannover

www.ks-original.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-7/8

Thermowände aus Kalksandstein

Das Bausystem KS-QUADRO Therm ist ein Komplettsystem aus massivem Kalksandstein zur Temperierung von Wandflächen. Installationskanäle in den Kalksandstein-Elementen ermöglichen die einfache...

mehr
Ausgabe 2017-05

Gestalten mit Kalksandstein

Sichtmauerwerk aus Kalksandstein bietet große Gestaltungsvielfalt im Innenraum. Beim KS-Fasenstein bspw. übernimmt die Fase durch das Vermauern im Dünnbettmörtel den strukturierenden Charakter...

mehr
Ausgabe 2018-7/8

Brandschutz mit Mauerwerk

UNIKA Kalksandstein ist aufgrund seiner Herstellung und Zusammensetzung nicht brennbar. Wände aus UNIKA Kalksandstein haben einen hohen Kristallwassergehalt. Zusätzlich lagert sich aufgrund der...

mehr
Ausgabe 2019-05

Flexibel mit funktionsgetrennten Außenwänden

Für die funktionsgetrennte Außenwand stehen dem Planer mit KS-Original sowie den großformartigen Elementen von KS-Plus und KS-Quadro verschiedene Systeme zur Verfügung. Zielgenau und kostensparend...

mehr
Ausgabe 2009-12

Wirtschaftlich

Die neue KS-Funktionswand KS*Eco hat das Problem der normativen Begrenzung des Schalenabstandes bei zweischaligen Passivhaus-Außenwand-konstruktionen (DIN 1053) gelöst. Die Hochleistungskonstruktion...

mehr