Natürlich allergikerfreundlich

Aus Holz und Weißzement bestehen die Akustikplatten von Joma. Sie sind allergikerfreundlich, regulieren den Feuchtegehalt der Luft und bieten gute Schallabsorptionswerte von αw = bis 1,0. Da sie komplett aus ­Naturmaterialien bestehen, können sie nach Ablauf der Nutzungsdauer einfach demontiert und kompostiert werden.

www.joma.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-04

Allergikerfreundliche Akustikplatten

Bei den Akustikplatten aus dem Hause JOMA kommen ausschließlich die Naturmaterialen Holz und Weißzement zum Einsatz. Daher sollen sie unter anderem auch besonders allergikerfreundlich sein....

mehr
Ausgabe 2016-06

Schwer entflammbare Akustikplatten

Die Troldtekt-Akustikplatten von JOMA sorgen mit ihrem Schallabsorptionswert von ?w = bis 1 für eine sehr gute Raumakustik in Gemeinschaftsräumen, an Büroarbeitsplätzen sowie in Industriehallen...

mehr
Ausgabe 2018-06

Kombination aus Ziegel und EPS

Bei den Ziegeln der ZMK X-Serie setzt die Michael Kellerer GmbH auf die Kombination aus optimierten Ziegeln und EPS-Perlen des Dämmstoffspezialisten JOMA. Aufgrund der AirPor-Füllung erreichen die...

mehr
Ausgabe 2020-07/08

EPS-Leichtestrich

Mit den neuen EPS-Schüttungen Thermobound (TB) 160 easy und 400 power hat JOMA zwei Zeitsparer der EPS Leichtbeton GmbH im Produktprogramm. Die neuen Leichtbetone bestehen aus recyceltem...

mehr
Ausgabe 2020-06

Akustikplatten Cradle-to-Cradle

Im neuen Wissenszentrum C2C LAB in Berlin wurden Akustikplatten von Troldtekt an den Decken und Wänden der Konferenzräume eingesetzt. Das 400?m² große C2C LAB wurde 2019 saniert. Alle verwendeten...

mehr