Möbelkollektion – nicht nur für’s Bad

Memoria Elements nennt VitrA eine flexibel nutzbare Möbelkollek-
tion, die Christophe Pillet und das VitrA-Designteam entworfen haben. Ihr Kennzeichen sind durchdachte Details und Funktionen, die nicht nur im Bad gut ankommen. Der drehbare Schrank mit integrierter Garderobe eignet sich ebenso für den Einsatz im Schlafzimmer oder im Eingangsbereich. In seinen Schubladen und Fächern können Handtücher oder Accessoires aufbewahrt werden, an der Kleiderstange Bademantel oder Trenchcoat hängen. Flexibel einsetzbar sind auch die Bodenregale und Sitzgelegenheiten mit Stauraum. Die
Designsprache von Memoria Elements ist einfach und klar. Die Massivhölzer bestehen aus Wood Oak oder American Oak. Teils werden sie von einem geradlinigen Rahmen in Schwarz umfasst. LEDs sorgen für ein angenehmes Licht und schaffen Ambiente.

VitrA Bad GmbH, 50678 Köln
www.vitra-bad.de

Thematisch passende Artikel:

-advertorial-

Wie Design entsteht Nachgefragt bei VitrA Bad und Christophe Pillet

Um wegweisendes De­sign zu schaffen, geht man bei Vi­trA un­ter­schied­li­che Wege in kollaborativen Prozessen: Design Director Erdem Akan bündelt interne und externe Designkompetenzen, um...

mehr

Produktenachlese Orgatec 2010

Produktneuheiten für Sie entdeckt und zusammengetragen

Auf der Orgatec 2010 waren fast alle bedeutenden Unternehmen der Büromöbelbranche vertreten. Mit verhaltenem Optimismus, nach erheblichen Umsatzeinbrüchen in 2009, präsentierten sie in erster...

mehr