Leuchtendes Portal aus Lichtbeton

In den 1990er-Jahren wurde die Sylter Welle durch das auf Sport- und Freizeitbäder spezialisierte Architekturbüro Krieger Architekten Inge­nieure GmbH, Velbert, geplant und gebaut. Mit der Renovierung des Eingangsbereiches wurde Krieger Architekten beauftragt, einen besonderen und Sylt-spezifischen Eingangsbereich zu gestalten. Das Licht von Sylt, Sand und Dünen sollten für die Sylter Welle nach außen kommuniziert werden. Da das Architekturbüro bereits 2015 eine Salzwassergrotte der Obermain Therme Bad Staffelstein mit Lucem Lichtbeton® illuminiert hat, griff es zur Gestaltung des leuch-tenden Portals für die Sylter Welle wieder auf das Material zurück. Lucem Lichtbeton® ist witterungsbeständig und daher bestens für den Einsatz in salzhaltiger Meeresluft geeignet. Tagsüber haben die Lucem Lichtbeton®–Platten eine natursteinähnliche Optik. Die hellbeige Farbe symbolisiert den Sand, die Form des Portals eine Düne. Bei Dunkelheit strahlt der hinterleuchtete Lichtbeton® faszinierend von innen heraus und setzt das Eingangsportal außergewöhnlich in Szene. Sowohl im Hellen als auch im Dunkeln ist das Logo der Sylter Welle auf dem Portal zu sehen. Das Logo und die Beschriftung wurden mittels Sandstrahltechnik circa 2 cm tief in die Lichtbeton®-Platten eingebracht und anschließend mit einem witterungsbeständigen Lack im Corporate Identity RAL-Farbton des Sylter Welle Logos farbig angelegt.
Hinter dem Portal befindet sich der eigentliche Eingang, der aus zwei hintereinander liegenden Schiebetüren einen gläsernen Windfang bildet. Damit gelangt mit dem Wind weniger Sand ins Gebäude. Neben der Verwendung von lichtdurchlässigen Lucem Lichtbeton®-Platten entschied sich das Architektenteam, die Lucem Pure Betonplatten ohne lichtleitende Fasern für die Verkleidung der nicht transluzenten Bereiche des Portals seitlich und rückseitig zu verwenden. So ergibt sich eine Kombination aus transluzenten und nicht transluzenten Lucem Betonplatten mit gleicher Zement-/Sand-Mischung und Oberflächenbeschaffenheit und damit in gleicher Optik.
Lucem GmbH
52222 Stolberg

Thematisch passende Artikel:

02/2015

Boden mit Lichtbeton

Lichtbeton als lichtdurchlässiger Bodenbelag: Das Besondere des Werkstoffs ist die Ästhetik der lichtdurchlässigen Erscheinung in Verbindung mit dem massiven und beständigen Material, das hohen...

mehr
02/2017

Sichtschutzwände aus Lichtbeton

Tagsüber unbeleuchtet, sieht das Material Lichtbeton der Firma Lucem wie geschliffener Naturstein aus, aber wenn abends Licht über rückseitig platzierte Leuchten auf die Platten fällt, erscheint...

mehr
LUCEM Lichtbeton

Capital Bank, Amman/JOR

Der Neubau der Capital Bank VIP-Filiale befindet sich in einem Wohngebiet in einer der exklusivsten Gegenden der jordanischen Hauptstadt Amman: in der Cairo Street in Abdoun. Ein...

mehr
02/2013

Natur in Form von Licht Hauptsitz der Bank of Georgia, Tiflis/GE

Das Verwaltungsgebäude der Bank of Georgia besteht aus fünf 2-geschossigen, übereinander gestapelten Horizontalriegeln. Durch die Aufständerung des Gebäudes kann die Landschaft mit einem kleinen...

mehr
02/2011

Durchblick

Ein innovativer Werkstoff für vielfältige Gestaltungsideen wurde von der Lucem GmbH auf der BAU präsentiert. Der transluzente Beton bietet für vielfältige Anwendungsbereiche der Architektur und...

mehr