Kork über den Spuren der Vergangenheit
www.serpentinegallery.org

Jedes Jahr erwarten wir mit Spannung die Eröffnung der temporären Serpentine Gallery in den Londoner Kensington Gardens. Dieses Mal haben sich Herzog & deMeuron zusammen mit dem chinesischen Künstler AiWeiWei auf Spurensuche begeben und die Fundamente der bisherigen elf Pavillons freigelegt. Entstanden ist eine Art archäologische Grabungsstätte, die von einer schwebenden Scheibe mit einem reflecting pool überdeckt ist. So wirkt der Pavillon von außen weniger spektakulär als seine Vorgänger. Jedoch herrscht unter dem Dach eine ganz eigene Stimmung: Die Künstler haben die Grabungsreste komplett mit Kork überzogen. Das weiche und schalldämmende Material lädt zum Verweilen ein und wird die zu erwartenden Besucherströme sicherlich gut vertragen. Für Herzog & deMeuron ist es die zweite Zusammenarbeit mit AiWeiWei – nach dem Bau des Nationalstadions („Bird’s Nest“) für die olympischen Spiele in Peking 2008. Leider kann AiWeiWei den Pavillon und die olympischen Spiele in London 2012 nicht persönlich besuchen, da er weiterhin unter Hausarrest steht und China nicht verlassen darf. Der Serpentine Gallery Pavillon bleibt bis zum 14. Oktober 2012 geöffnet.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-03

Serpentine Pavilion 2012 www.serpentinegallery.org

Weil sie schon in Großbritannien gebaut haben (wesentliche Architekturen), waren Herzog & de Meuron eigentlich aus dem Rennen um die Autorenschaft des diesjährigen „Serpentine Gallery-Pavilion“....

mehr
Ausgabe 2013-03

Serpentine Gallery Pavillon von Sou Fujimoto www.serpentinegallery.org

Wie eine Wolke, besser, wie Nebel, der möglicherweise im Park hochzieht, soll sein Pavillon auf die Besucher wirken. Die Rede ist von dem diesjährigen Serpentine Gallery Pavilion 2013, der von dem...

mehr
Ausgabe 2019-04

Serpentine Pavillon, London

Seit dem Start im Jahr 2000 mit Zaha Hadid und mit nur einer Unterbrechung darf in jedem Jahr in Kensington Gardens, London, ein mehr oder weniger (aber meistens doch) bekannter Architekt oder eine...

mehr
Ausgabe 2019-7/8

Serpentine Pavillon, London

In diesem Jahr wird es in Kensington Garden, London, poetisch: Der diesjährige Serpentin Pavillon des japanischen Architekten Junya Ishigami möchte Natur und traditionelle architektonische...

mehr

Serpentine Pavillon von BIG

Wenige Tage nach der Bekanntgabe der Gestalter des Pavillons durch die Serpentine Gallery, London, gibt es jetzt erste Bilder

"Wie der Pavillon aussieht, welchem Konzept er folgt, das ist noch nicht bekannt" schrieben wir vor rund 2 Wochen noch auf DBZ.de, nun haben die Londoner die Vorhänge gehoben, dahinter die Renderings...

mehr