Jumex Museum, Mexiko City www.davidchipperfield.co.uk, fundacionjumex.org

Obwohl bereits im November 2013 eröffnet, sind zumindest die Architekten zurückhaltend mit Bildern und Geschichten vom Museo Jumex in Mexiko City. In direkter Nachbarschaft zum Palettenambos, dem Museo Soumaya, und dem unterirdisch überirdischen Teatro Cervantes (Garcia Abril), steht der kleine Museumsbau von David Chipperfield Architects – mit TAAU/Oscar Rodríguez – etwas verloren im mächtig auftrupfendem Umfeld. Sein Sheddach allerdings sowie die mit Travertin verkleidete Betonkonstruktion heben ihn deutlich vom ebenfalls benachbarten Durchschnitt und dem insgesamt recht lauten gestalterischen Überflug ab.

Geplant für die vielleicht größte Kunst­privatsammlung Lateinamerikas, bietet der Bau Platz für Zeitgenössisches; demnächst soll hier die in Lateinamerkika erste Cy Twombly Schau eröffnet werden. Neben Wechselausstellungen bietet der Neubau auf vierzehn Stützen Platz für öffentliche ­Aktionen wie Diskussionen oder kunstpä­dagogische Veranstaltungen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-05

Cervantes Theater, Mexiko City www.ensamble.es

Antón García-Abril und Ensamble Studio sind zuletzt mit ihrem Trüffel-Bau schon einmal in die Erde gegangen, ins Eingemachte, könnte man auch sagen. Mit dem Cervantes Theater in Mexiko City machen...

mehr
Ausgabe 2016-11

Erwartung erfüllt

„Sag mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist.“ Dieser Satz muss der Künstlerin Stefanie Bürkle im Ohr geklungen haben, als sie sich mit einem Team von StudentInnen aufmachte, die von...

mehr
Ausgabe 2016-02

Aktuellst, bilderreich

Wer die Kunst Bill Violas (geb. 1951) anschauen will, braucht vor allem Zeit. Und einen Raum, in welchem die Zeit sich selbst zum Verschwinden bringt. Der vielleicht bedeutendste zeitgenössische...

mehr