Innenwände aus Porenbeton

Mit Porit Schnellbau-Elementen aus Porenbeton lassen sich geschosshohe, nichttragende Innenwände in tapezierfähiger Oberflächenqualität erstellen. Aufgrund ihres geringen Gewichts ermöglichen sie zudem eine flexible Grundrissgestaltung. Sie bieten auch für höhere Lasten einen tragsicheren Befestigungsgrund und sind aufgrund der hohen Feuchtebeständigkeit in Feuchträumen einsetzbar. Die Elemente sind in Wanddicken von 7 oder 10 cm sowie in Höhen von 24 − 30 cm, auf Anfrage auch höher, verfügbar. Sie sind nicht brennbar und der Baustoffklasse A1 zugeordnet. Damit lassen sich nichttragende, raum­abschließende Wände in 10 cm Dicke gemäß DIN EN 1996-1-2/NA in der Feuerwiderstandsklasse EI 90 errichten. Die glatte Elementoberfläche ermöglicht in Verbindung mit besonderer Maßgenauigkeit die direkte Verlegung von Fliesen.

Porit GmbH, 63110 Rodgau
www.porit-kann-das.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-11

Massiver Brandschutz

Die spezielle Struktur von Porenbeton mit einem praktischen Feuchtegehalt von ca. 4?m% beeinflusst u.?a. das Brandverhalten. Porenbeton enthält gebundenes Kristallwasser, das zwischen 200?°C ?und...

mehr
Ausgabe 2016-03

Brandschutzsicherheit

Porenbeton von PORIT bietet mit Blick auf den vorbeugenden baulichen Brandschutz dank der Struktur des Baustoffs gute Eigenschaften. So wird das Brandverhalten durch den Feuchtegehalt von ca. 4...

mehr
Ausgabe 2014-06

Rationelle Innenwände

Mit Porit Schnellbau-Elementen lassen sich geschosshohe nicht tragende Innenwände in tapezierfähiger Oberflächenqualität erstellen. Aufgrund des geringen Gewichtes tragen die Schnellbau-Elemente...

mehr
Ausgabe 2012-05

Schnell gebaut

Dank moderner Baustoffe und verbesserter Techniken lassen sich heute Gebäude weitaus rationeller und damit zeitsparender errichten, zum Beispiel durch Elementbauweise mit kompletten, teilweise...

mehr
Ausgabe 2018-7/8

Wohngesundes Mauerwerk

Porenbeton von PORIT zählt zu den ökologischen Mauerwerksprodukten. Zur Herstellung von PORIT Porenbeton werden weitgehend natürliche Rohstoffe eingesetzt, die zum größten Teil aus Vorkommen in...

mehr