In die Fassade integriert

FSI ist der Name eines neuen und intelligenten Fenstersystems in Kombination mit dem Sandwichelement Hoesch isowand integral®. Bei dieser erfolgreichen Systemlösung fließt Know-how von Fassaden- und Fensterherstellern zusammen. Hoesch isowand integral® ist ein modernes Sandwichelement für den anspruchsvollen industriellen Hochbau. Herausragend bei dem Produkt ist die Fugengeometrie. Sie ist als zweiseitige Nut-Federverbindung ausgebildet und ermöglicht die Aufnahme einer Integral-Klammer für die von außen nicht sichtbare Befestigung der Stahlelemente an der Unterkonstruktion. Der Polyurethan-Hartschaumkern im Innern des Elements sorgt für eine ausgezeichnete Wärmedämmung. Für das System FSI bestehen die Fensterrahmen aus Aluminiumprofilen, die durch Kunststoffstege miteinander verbunden sind. Dabei handelt es sich um ein Verbundprofil, bei dem der Steg eine Trennung von Außen- und Innenschale ermöglicht. Entsprechend sind auch die Sandwichelemente thermisch getrennt. Ferner erfüllt der Steg statische Aufgaben und gibt den Profilen ihre Tragfähigkeit. Um das unterschiedliche Durchbiegungsverhalten von Fensterrahmen und Paneelen auszugleichen, wird unter bestimmten Randbedingungen hinter den Verbindungsfugen ein Riegel eingebaut. Damit haben die Entwickler bei den sensiblen Fensteranschlüssen einen besonderen Wert auf die Fugendichtigkeit des Systems gelegt. Der gewinnbringende Effekt bei der umfassend optimierten Technik im FSI ist, dass das System wind- und wasserdicht ist, und dass keine wertvolle Heiz- und Klimatisierungsenergie verloren geht.

x