Hotel Shiroiya, Maebashi City/JP

Sou Fujimoto Architects verwandelten einen uncharmanten Stahlbetonbau im Zentrum von Maebashi City, Präfektur Gunma, in einen ungewöhnlichen Hybrid aus Hotel, öffentlichem „Wohnzimmer“ und Museum. Der Auftrag für dieses Projekt kam von Jin Tanaka, Präsident der JINS Eyewear Company, der in seinem Heimatort das Zentrum wieder beleben wollte, mit einem Ort der Begegnung. Sou Fujimoto Architects wurden beauftragt, das Potential des Gebäudes zu ermitteln. Sie entschieden sich zu einem radikalen Schritt, indem sie das Gebäude, das zuvor mehr als 70 Gäs­tezimmer bot, komplett bis auf das Betontragwerk entkernten.

So entstand ein riesiges, zentrales Atrium, das die folgende Entwurfsarbeit inspirierte. Ein Loungebereich im Erdgeschoss des Atriums dient als „Wohnzimmer für die Stadt“, das sich zur Straße hin öffnet und durch die radikale Entkernung Tageslicht von oben erhält. Kunstwerke, Pflanzen, Möbel, Vorhänge und Treppen beleben und gliedern den Raum. Ergänzt wird der Bestandsbau, der als „Heritage Tower“ bezeichnet wird, durch den sogenannten „Green Tower“. Der Green Tower schließt sich wie eine modulierte Landschaft, grüner Hügel an die Rückseite des Bestandsbaus an. Aus ihm wachsen weiße Miniaturgebäude heraus, darunter auch eine Saunahütte. Im Heritage Tower befinden sich nach dem Komplettumbau das zentrale Atrium, ein Restaurant und nur noch 17 Gästezimmer. Im Green Tower stehen noch acht Gästezimmer bereit.

Das Besondere: Vier der insgesamt 25 Gästezimmer, die in ihrer Größe variieren, wurden von internationalen Designern/Architekten in sehr unterschiedlicher Weise gestaltet. Neben Sou Fujimoto waren das noch Jasper Morrison, Leandro Erlich und Michele de Lucchi.

www.shiroiya.com; www.sou-fujimoto.net
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-09

Glasfassade mit Warme-Kante-System

Der Parnas Tower in Seoul der Architekturbüros KMD Architects und Chang-jo Architects besitzt eine Glasfassade mit dem Warme-Kante-System Ködispace 4SG von H.B. Fuller Kömmerling. In Anlehnung an...

mehr

Emporis Skyscraper Award

Chicagos "Aqua" wird zum Wolkenkratzer des Jahres 2009 gewählt

Die Jury des Emporis Skyscraper Award, welcher dieses Jahr bereits zum zehnten Mal vergeben wird, verkündete den Gewinner des weltweit renommiertesten Architekturpreises für das Jahr 2009, bei dem...

mehr
Ausgabe 2011-10

Höchster Turm in Jiddah geplant www.kingdom.com.sa

Dem Bauherren gehört das Pariser Hotel George V, Anteile von MacDonalds, Procter & Gamble, Amazon und Ebay: Prinz al-Walid ibn Talal Al Saud, ein, ja der saudi-arabische Investor. Mit einem Vermögen...

mehr
Ausgabe 2018-12

Hotel auf Abteiberg, Mönchengladbach

Die Entwicklungsgesellschaft (EWMG) und die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) planen im Einvernehmen mit der Stadt Mönchengladbach ein hochwertiges Hotel auf dem historischen Gelände...

mehr

Red Apple

KCAP’s Projekt gewinnt den Dutch Architecture Award 2009

Auf der Expo Real in München wurde der „Dutch Architecture Award 2009“ an das international arbeitende Büro KCAP Architects&PLanners verliehen. Die Jury des Holland Property Plaza Foundation, die...

mehr