Hochregallager hinter Solarmembran, Coesfeld
www.nabogass.de, www.ernstings-family.de

Die Ernsting’s family GmbH & Co. KG, Coesfeld-Lette, gehört mit rund 1 500 Filialen zu den größeren deutschen Textilunternehmen. Ähnlich wie Rolf Fehlbaum (Vitra) hat der im letzten Jahr verstorbene Kurt Ernsting seiner Zentrale eine internationale Architektursprache verliehen; mit Hilfe von Santiago Calatrava, Fabio Reinhart, David Chipperfield und anderen. Das Hochregallager (Architekturbüro Wortmann, Dülmen) bildet hier jetzt einen weiteren, ganz besonderen Baustein.

Für die auf einem Betonsockel stehende Stahlkonstruktion gab es einen „Kunst am Bau“-Wettbewerb, den der Wiesbadener Künstler Nabo Gaß mit einer den Glasquader übergreifenden Solarfassade gewann. Neben dem schwarz (Solarpaneele)/grün (Crashglas)-Kontrast der Relief-Energiefassade wurden die Stahlelemente innen farbig gestaltet. Auf und nieder fahrende Aufzüge leuchten die Farbstrukturen aus und erzeugen ein sich ständig veränderndes Farbbild. Der Bau wurde 2011 von der DNGB mit Gold zertifiziert.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-09

Ästhetik der Vernunft Deubau-Preis 2010 für junge Architektinnen und Architekten

Platzsparend und zugleich offen: Das Parkhaus der beiden Stuttgarter Architekten Liza Heilmeyer und Stephan Birk überzeugte die Jury des Deubau-Preises 2010 für junge Architektinnen und Architekten....

mehr