Gasthörerprogramm für Asylsuchende

Die TU Berlin ist nicht die einzige Hochschule in Deutschland, die sich der Flüchtlingsproblematik aktiv stellt. Aber sie gehört wohl zu den ersten, die mit Studiensonderprogrammen auf die kleine Völkerwanderung aus Not reagiert. Mit ihrem Gasthörerprogramm „In(2)TU Berlin“ können Flüchtlinge mit noch ungeklärtem Aufenthaltsstatus am Lehrangebot teilnehmen und mit einem Zertifikat abschließen.

Voraussetzung: Die Flüchtlinge sind in ihrem Herkunftsland studienberechtigt, haben dort bereits studiert oder ein Studium abgeschlossen. Diesen bietet die Hochschule die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen zu besuchen und im Einzelfall auch Prüfungen abzulegen. Dabei ist die Teilnahme an „In(2)TU Berlin“ kostenlos.

Wer Interesse an „In(2)TU Berlin“ hat, sollte in die Allgemeine Studienberatung gehen. In einem Gespräch wird hier geprüft, ob eine Teilnahme möglich und sinnvoll ist: Allgemeine Studienberatung, R. H 70, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Berlin, Offene Sprechstunde Mo, Do, Fr 9.30-12.30 Uhr, Di 14-18, Do 14-16 Uhr.

Thematisch passende Artikel:

Einblicke

Tag der offenen Hochschultür am Standort Dessau-Roßlau

Am Samstag, dem 7. Februar 2009 lädt die Hochschule Anhalt zum Tag der offenen Hochschultür nach Dessau- Roßlau ein. In den Gebäuden entlang der Bauhausstraße (zwischen Bahnhof und Bauhaus)...

mehr
Ausgabe 2011-03

Drei neue Studiengänge www.hft-stuttgart.de

Bereits seit fünf Jahren baut die Hochschule für Technik Stuttgart neue Bachelor-Studiengänge auf, die die klassischen Studienrichtungen ergänzen. Beispiele dafür sind die Informationslogistik...

mehr

Mensch und Architektur

Gratis-Studienjahr Architektur per Youtube-Video gewinnen

Auch eine Art von Einwerbung: Man lobt einen Wettbewerb aus und der Hauptgewinner/die Hauptgewinnerin bekommt etwas geschenkt, das man schon länger auf Halde liegen hat; einen nicht besetzten...

mehr

Fortbildung

Seminare „Planen und Bauen mit Spannbeton-Fertigdecken“ im Herbst/Winter 2009/2010

Bei den Fortbildungsveranstaltungen „Planen und Bauen mit Spannbeton-Fertigdecken“ handelt es sich um Seminare des Bundesverbandes Spannbeton-Fertigdecken e.V. (BVSF e.V.), zum Teil in Kooperation...

mehr