Fritz-Höger-Preis: Entschieden

Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur gehört mittlerweile zum festen Preisrepertoire in der internationalen Architekturpreislandschaft. Mit 586 eingereichten Projekten – trotz erstmalig erhobener Bearbeitungsgebühr derart viele – und noch größerer internationaler Resonanz hat der zum fünften Mal ausgelobte Preis seinen festen Platz unter den großen Architekturpreisen gefunden. Waren im vergangenen November noch 90 Projekte im Rennen um eine Auszeichnung in den Kategorien, darunter 19 AnwärterInnen für den Newcomer-Award, haben die Jurys jetzt abschließend insgesamt 48 Projekte prämiert, im In- und Ausland. Vergeben wurden die Preise inkl. der beiden Grand Prix in allen Hauptkategorien in Gold, Silber sowie in dieser fünften Auslobung erstmals auch in Bronze. Dazu kommen die Auszeichnung als Special Mention und Nominee.

Die Grand Prix wurden verliehen an das Projekt „Musée cantonal des Beaux-Arts“, Lausanne/CH, von Barozzi /Veiga, Barcelona/ES (Kategorie Öffentliche Bauten, Freizeit & Sport), sowie an das Projekt „Nakasone House“, Mexiko-Stadt/MX, von Escobedo Soliz, Mexiko-Stadt/MX (Kategorie Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte).

In der Kategorie Büro- und Gewerbebauten erhielt Gold das Projekt „Brickfields Business Centre“, Hoxton/GB, von Witherford Watson Mann Architects, London/GB. In der Kategorie Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte erhielt Gold das Projekt „Couldrey House“, Seven Hills/AU, von Peter Besley Pty Ltd, Seven Hills/AU. Gold in der Kategorie Öffentliche Bauten, Freizeit & Sport erhielt das Projekt „Civic Center 1015“, Barcelona/ES, von HARQUITECTES, Sabadell/ES. In der Kategorie Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau erhielt die Gold-Auszeichung das Projekt „Wohnhochhaus SINGERSTRASSE 33“, Berlin, von Giorgio Gullotta Architekten, Hamburg. Und in der Kategorie Sanierung erhielt Gold das Projekt „Wohnhaus Schifffahrter Damm“, Münster, von Reinhard Martin Architekt BDA, Münster.

In der zusätzlichen Kategorie „Energieeffizienz“ gewann Gold das Projekt „Gebäudeintegriertes Dachgewächshaus und Verwaltungsgebäude am Altmarkt“, Oberhausen, von KUEHN MALVEZZI Architects, Berlin.

Und last, aber nicht least gewann Gold in der Kategorie „Nachwuchs/Newcomer“ der Projektentwurf „Fabrik für Keramik in der Oberhavel“, Velten, von Franziska Käuferle und Sina Pauline Riedlinger, Berlin. Glückwünsche allen Gewinner­Innen sowie den vielen Ausgezeichneten!

Die traditionelle Preisverleihung im DAZ Deutsches Architektur Zentrum in Berlin musste aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen, die mit Edelmetall Ausgezeichneten wurden stattdessen auf der Website des Fritz-Höger-Preises für Backstein-Architektur veröffentlicht.

www.fritz-hoeger-preis.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-12

Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur www.backstein.com/architekturpreis

Die „Initiative Bauen mit Backstein“ lobt den Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur aus. Jetzt haben Architekten die Gelegenheit, ihre Objekte bei dem mit insgesamt 10?000 € dotierten...

mehr

Fritz-Höger-Preis 2017

Die Besten aus über 600 Einreichungen, Grand Prix für Caruso St John Architects für die Landesbank in Bremen

Mit über 600 eingereichten Projekten und großer internationaler Resonanz hat der zum vierten Mal ausgelobte Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur seinen festen Platz unter den...

mehr

Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2017

Am 6. Oktober 2017 wird im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) bekannt gemacht, welche der 600 eingereichten Projekte im Wettbewerb gewonnen haben

Die Präsentation und Auszeichnung der Siegerprojekte des Fritz-Höger-Preises 2017 für Backstein-Architektur findet am 6. Oktober 2017 im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin statt. Tickets...

mehr

Gesucht: Die besten Bauwerke aus Backstein

Die Initiative Bauen mit Backstein lobt den „Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur“ aus.

Mit dem Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur zeichnet die Initiative Bauen mit Backstein Architekten aus, die das Potenzial des traditionellen Baustoffs nutzen, um zeitgemäße wie...

mehr
Ausgabe 2008-09

Schon mehr als dreihundert Fritz-Höger-Preis 2008 sehr erfolgreich

Über 300 Bewerbungen machen den ersten Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur zum Erfolg. Hochkarätige Projekte veranschaulichen, wie zeitgemäß das Bauen mit Backstein ist. Beim zum ersten...

mehr