Fritz-Henßler-Berufskolleg, Dortmund

Das denkmalgeschützte Gebäude des Fritz-Henßler-Berufskollegs, dessen Grundstein im Jahr 1904 gelegt wurde, hat seit seinem Bestehen zahlreiche Renovierungen und Umbauten erlebt. Dennoch hat sich im Laufe der Jahre ein erheblicher Sanierungsstau entwickelt. Deswegen stand im Jahr 2010 fest: Das Berufskolleg muss umfassend saniert werden. Ebenso klar war, dass der vorhandene Platz für die heutigen Anforderungen nicht mehr ausreicht. Deshalb wurden von Anfang an zwei Neubauten mitgeplant, die sich sowohl städte­baulich als auch denkmalgerecht in die Umgebung einfügen sollten. Die monumental anmutende Fassade des historischen Bestands diente SSP Architekten aus Bochum als Vorbild für die architektonische Ausgestaltung der Fassaden der Neubaukörper. Die Sanierung des Fritz-Henßler-Berufskollegs stand vom ersten Tag an unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Alle Beteiligten hatten während der gesamten Sanierungsphase stets eine intelligente, flächeneffiziente und ressourcenschonende Planung im Blick, welche sowohl die Investitions- als auch die Folgekosten minimiert. So wurde etwa die graue Energie des Baubestands genutzt, um Produktionsenergie zu ­reduzieren. Die gelungene Umsetzung der integralen Planung kann zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen – wie den Schulbaupreis des Landes NRW – für sich verbuchen.

Projektdaten

Planung: SSP Architekten, Bochum, www.ssp.ag

Fertigstellung: 2018

Hersteller: heroal – Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, www.heroal.de

Produkt: Fenstersystem heroal W 72, Fassaden­system heroal C 50, Türsystem heroal D 72

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-11

Schulbaupreis 2018 NRW übergeben

Der Ort der Preisverleihung hätte nicht überzeugender gewählt werden können: Im „Neuen Gymnasium Bochum“ (Hascher Jehle Architektur) wurden am 24. September die Auszeichnungen zum 3....

mehr
Ausgabe 2017-05

Edith-Stein-Berufskolleg, Paderborn www.turkali-architekten.de, www.edith-stein-berufskolleg.de

Beinahe sechs Jahre ist das her, da gewann das Frankfurter Büro Turkali Architekten den Wettbewerb für die Sanierung und Erweiterung des Edith-Stein-Berufskollegs in Paderborn, ausgelobt durch das...

mehr
Ausgabe 2016-05

Berufskollegs am Dortmunder U www.gerberarchitekten.de

Ein „Gerber Viertel“ kennt eigentlich jede Stadt. In Dortmund gibt es ein solches auch, hier allerdings unter anderem Namen: „Dortmunder U – das Viertel“. Bestandteile dieses einige zigtausend...

mehr

Erweiterung Edith-Stein-Berufskolleg, Paderborn

Mitte März 2017 wurde in Paderborn die von Turkali Architekten, Frankfurt a. M., geplante Erweiterung übergeben

Beinahe sechs Jahre ist das her, da gewann das Frankfurter Büro Turkali Architekten den Wettbewerb für die Sanierung und Erweiterung des Edith-Stein-Berufskollegs in Paderborn. Ausgelobt war der...

mehr
Ausgabe 2012-08

Monolith aus Puzzelstücken Berufskolleg Oberberg, Wipperfürth

Das neue Technikerhaus des Berufskolleg Oberberg in Wipperfürth nahe Köln, entworfen vom Architkturbüro oxen + partner, Hürth, gibt dem unübersichtliche Gebäudeensemble des Berufskollegs...

mehr