Eine Krone für Den Haag Hochhaus de Kroon, Den Haag/NL

Das Hochhaus „de Kroon“ ist das Kernstück der umfangreichen Stadtsanierung in Den Haag. An der Stelle, an der zuvor ein Wohnblock stand, ragt nun der 40 Etagen hohe Turm empor. In direkter Nachbarschaft zum Innen- und Justizministerium steht das vom niederländisch-deutschen Architekturbüro Rapp + Rapp entworfene Hochhaus. Das Raumprogramm sah unterschiedliche Funktionen für das Gebäude vor. Es sollte Ladenflächen, Büroräume und Wohnungen vereinen. Zu einer Seite hin abgestuft, bieten zwei großzügige Terrassen einen weiten Ausblick auf die Stadt. Die erste Stufe markiert den Beginn der Büroetagen. Oberhalb des letzten Absatzes beginnt der Wohnturm, der für 250 Wohnapartments Platz bietet. Im Erdgeschoss sind auf rund 2 500 m² Läden untergebracht. Die Abstufungen leiten die Architekten von den umliegenden Gebäuden ab. Auf diese Weise lassen sie den Turm in einen Dialog mit seiner Umgebung treten. Eine streng gerasterte, homogene Steinfassade hüllt das Bauwerk ein. Allein die Fensterformate werden nach oben hin schmaler

Faay Deutschland
55126 Mainz-Finthen
www.faay.de

Thematisch passende Artikel:

V-Türme

UNStudio baut UIC Hochhaus in Singapur

Das in der Innenstadt von Singapur gelegene Geschäftsviertel erfährt zurzeit einen Wandel. Im Zuge der Revitalisierung weicht das Stadtbild prägende UIC – United Industrial Corporation – Hochhaus...

mehr
Ausgabe 2016-10

Cinnamon Tower, Hamburg www.bolles-wilson.com, www.cinnamon-tower.de

Der Cinnamon Turm (Zimt Turm) wurde, obwohl damals nicht Teil des Wettbewerbs für das Überseequartier 2006, als freistehender Campanile, als „Pin“ (BOLLES+WILSON) auf die Ostseite der heute...

mehr
Ausgabe 2018-12

Internationaler Hochhaus Preis 2018 verliehen

Das Bürohochhaus „Torre Reforma“ in Mexiko-Stadt gewinnt den Internationalen Hochhaus Preis 2018 und damit den mit 50?000?€ dotierten Wettbewerb um das weltweit innovativste Hochhaus. Dem...

mehr
DBZ Werkgespräch

TaunusTurm, Frankfurt a. M. Gruber + Kleine-Kraneburg Architekten, Frankfurt a. M.

Das erste LEED Platinum zertifiziert Hochhaus in Frankfurt a. M. Erstmalig Betonfertigteilstützen in dieser Größenordnung eingesetzt. Den Rohbau in 14 Monaten fertig gestellt. Der 170 m hohe Turm...

mehr

AfE-Turm weg, Kreative Klasse kommt

Sprengung des AfE-Turms macht Platz für neues Stadtquartier

Spannung lag in der Luft, um 10 Uhr am Sonntagmorgen an der Ludwig-Erhard-Anlage in Frankfurt am Main. Ob der AfE-Turm in Frankfurt am Main tatsächlich, wie von Sprengmeister Eduard Reisch...

mehr