Dormero Hotel, Roth

Mit dem vierstöckigen Gebäude in Roth, das heute ein Hotel beherbergt, verbindet die Familie Wöhrl Erinnerungen: Ab 1949 führten Berta und Rudolf Wöhrl dort das „Modehaus Wöhrl“, das sich deutschlandweit einen Namen machte. Als das Modehaus nach fast 70 Jahren 2017 schließen musste, fiel die Entscheidung, diesen ganz besonderen Standort mit einem Hotelbetrieb neu zu beleben. Es folgten umfangreiche Umbauarbeiten: Wo früher Rolltreppen die vier Stockwerke verbanden, entstand ein Lichthof mit Oberverglasung. Die charakteristische Rundtür im Eingangsbereich des Modehauses wurde zum Lobbyeingang. 68 Zimmer, ein Restaurant, eine Bar, fünf Veranstaltungsräume sowie ein großzügiger Wellness- und Fitnessbereich entstanden. Im März 2019 eröffnete das Tagungshotel am nördlichen Rand des Fränkischen Seenlandes.

Die Dormero Hotelgruppe setzt auf ein junges und frisches Konzept mit „moderner Technologie, klaren Designs und raffinierten Details“. Dabei sticht die Signalfarbe Rot, die zum Unternehmensdesign gehört, besonders hervor, so auch im neuesten Haus in Roth: von der Inneneinrichtung über die hoteleigenen Haustiere – drei (ungiftige) rote Pfeilgiftfrösche, die ein Terrarium in der Lobby bewohnen – bis zu den roten Turnschuhen der Mitarbeiter.

Die Gästezimmer, deren Größe je nach Standard zwischen 14 und 25 m² variiert, sind funktional und komfortabel ausgestattet, das gilt auch für die Badezimmer. Waschtische nutzen den vorhandenen Platz bestmöglich aus. Die emaillierte Duschfläche in der Nische ist hygienisch und sicher: Ohne Fugen im Duschbereich kann auch kein Durchfeuchtungsschaden auftreten.

 

Projektdaten

Planer: Michael Röder, Nürnberg

Fertigstellung: 2019

Produkte: Cono, Conoflat

Hersteller: Franz KALDEWEI GmbH & Co. KG,

www.kaldewei.de

 

www.dormero.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-Hotel

Wiener Wohnzimmeratmosphäre

Nach einem Entwurf des italienischen Architekten Renzo Piano entstand unweit des Schloss Belvedere ein markanter Gebäudekomplex. Ursprünglich als Wohnprojekt angedacht, beherbergt er heute das erste...

mehr
Ausgabe 2017-03

Hotel Therme, Bad Teinach www.flumdesign.de

Ende 2015 öffnete das Hotel Therme in Bad Teinach seine Pforten. Zuvor bekannt unter dem Namen Bad Hotel, wechselte das Haus 2012 den Eigentümer. Ziel war, die Immobilie komplett zu modernisieren...

mehr
Ausgabe 2018-12

Hotel auf Abteiberg, Mönchengladbach

Die Entwicklungsgesellschaft (EWMG) und die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) planen im Einvernehmen mit der Stadt Mönchengladbach ein hochwertiges Hotel auf dem historischen Gelände...

mehr

Grand Hotel

The Charles Hotel München gewinnt in Paris den Villegiature Award

Auf historischem Terrain in der Münchener Maxvorstadt, in unmittelbarer Nähe zu den Residenzen des Königsplatzes, entstand das Projekt Lenbach Gärten, ein exklusives Stadtquartier mit rund 100...

mehr
Ausgabe 2019-Hotel

Hotel Rittergut, Störmede

Das Rittergut Störmede im Herzen von Westfalen gilt in der Region fast noch als Geheimtipp. Das denkmalgeschützte Refugium, dessen erste Burg bereits im 12. Jahrhundert erwähnt wurde, beherbergt...

mehr