Die Zukunft des Bauens BAU 2011 in München vom 17. bis 22. Januar 2011

Alle zwei Jahre führt die BAU mehr als 1 900 Aussteller aus über 40 Ländern und geschätzte 210 000 Besucher aus rund 150 Ländern zu einer Gewerke übergreifenden Leistungsschau zusammen. Auf 180 000 m² Fläche präsentiert die BAU Architektur, Materialien und Systeme für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau im Neubau und im Bestand.

Die DOCUgroup ist mit ihren Tochterfirmen Bauverlag, Heinze, ibau, BauNetz und febis, den führenden Informationsdiensten und Medien für die Baubranche mit einem Gemeinschaftsstand vertreten.

Neben der DBZ präsentiert sich die Bauwelt als Architekturzeitschrift des Bauverlags online mit neuen Inhalten und neuem Design. Am 18. Januar wird zum siebten Mal den Bauwelt Preis für das erste Werk bzw. das erste in eigener Verantwortung gebaute Haus vergeben. Das BauNetz stellt sein Online-Fachlexikon „BauNetz Wissen“ vor. Mit der neuen „foerderENGINE“ dehnt febis die  Fördermittelinformation um förderoptimierte Projekterfassung bis hin zum Fördermittelantrag aus. Der ibau-Xplorer wird erstmalig einem breiten Messepublikum präsentiert. ibau-Xplorer steht für den Live-Zugriff auf Deutschlands größte Datenbank für Bauprojekte und ist damit führend im Project Lead Bereich. Pünktlich zur BAU können sich Architekten ab Januar auf dem komplett relaunchten Architektenportal heinze.de Architekturobjekte und zeitgleich Informationen über die verwendeten Baustoffe und deren Hersteller abrufen. Ein Novum ist die Preisverleihung des Heinze ArchitektenAWARD „Faszination Wohnungsbau“ auf dem Messestand. Verliehen werden am 18. Januar der 1. bis 3. Preis in den zwei Kategorien Neubauten und Umbaumaßnahmen/umfangreiche Modernisierungen. Der DOCUgroup-Stand ist somit Informationsschauplatz neuer Angebote und täglicher Anlaufpunkt für ca. 80 bis 100 Architekten und Planer der Architektenrundgänge (www.architektenrundgang.de).

Besuchen Sie uns auf der BAU und nehmen Sie an unserem Bauverlags-Gewinnspiel teil. Zu gewinnen sind drei iPads von Apple, zwei Tickets für das DFB Pokalfinale in Berlin 2011 inkl. Übernachtung und 15 Abos eines Bauverlagstitels nach Wahl. Jeder Teilnehmer erhält als Sofortgewinn einen USB-Stick.

DOCUgroup auf der BAU 2011,

Eingang West, Foyer, Stand 08
www.docugroup.info
 
Achtung: Die BAU 2011 beginnt 2011 zweifach später als gewohnt: Einmal öffnet sie erst um 9.30 Uhr (bis 18.30 Uhr), zum anderen beginnt sie eine Woche später als gewohnt (17. bis 22. Januar); man kann also nicht zu spät nach München reisen, nur zu früh. Aber dafür ist München selbst ja auch gut!


Weitere Informationen unter

Vorschau auf die BAU 2011

Für die Vorbereitung auf Ihren Besuch der BAU 2011 haben wir Ihnen eine Auswahl der dort gezeigten Produktneuheiten in einer Vorschau zusammengestellt und für als PDF zum Download hier hinterlegt:

Thematisch passende Artikel:

Die Zukunft des Bauens

BAU 2011 in München vom 17. bis 22. Januar 2011

Alle zwei Jahre führt die BAU mehr als 1900 Aussteller aus über 40 Ländern und geschätzte 210 000 Besucher aus rund 150 Ländern zu einer Gewerke übergreifenden Leistungsschau zusammen. Auf...

mehr
Ausgabe 2013-01

Die Zukunft des Bauens Das 20. Mal BAU in München vom 14. bis 19. Januar 2013

Die größte Weltleitmesse, die BAU 2013, eröffnet am 14. Januar 2013 in München. Auf insgesamt 180?000?m² Fläche werden mehr als 2?000 Aussteller aus 40 Ländern ihre innovativen Produkte,...

mehr
Ausgabe 2009-01

„Architektur, Materialien, Systeme“ ­­– BAU 2009 vom 12. bis 17. Januar 2009

Mit 1800 Ausstellern aus 40 Ländern ist die BAU 2009 Europas wichtigste Fachmesse für Architektur, Baumaterialien und Bausysteme, die als internationale Messe vom 12. bis 17. Januar 2009 auf dem...

mehr
Ausgabe 2012-02

ArchitektenAWARD verliehen www.heinze.de

Im Rahmen der Deubau verlieh die Heinze GmbH auf dem Gemeinschaftsstand der ­DOCUgroup am 11. Januar 2012 den Heinze ArchitektenAWARD. Aus den insgesamt 310 ein­gereichten Projekten...

mehr
Ausgabe 2009-06

Service für Architekten und Planer „foerderdata“ ermöglicht kompetente Beratung zu Fördermitteln

Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen im Bestand zu moderaten Kosten – das ist eine der zentralen Aufgabenstellungen für Architekten und Planer. Bauherren steht dafür eine schier...

mehr