Deckenpaneele zur Raumkühlung

Die Hauptelemente der neuen Deckengestaltung der Hauptverwaltung der Stadtwerke Karlsruhe sind große Stoffsegel über den Arbeitsplätzen in gedeckten Blautönen. Eingebaut wurden Elemente von Kiefer Luft- und Klimatechnik. Sie gewährleisten zum einen die optimale Raumakustik und grenzen zum anderen auch in der Deckengestaltung die Arbeitsinseln optisch von den Mittelzonen mit den eingestellten Raum-in-Raum-Körpern ab. Damit die Technik für Revisionsarbeiten stets zugänglich bleibt, können die Deckensegel teilweise durch Herunterklappen geöffnet werden.

Für thermische Behaglichkeit ohne spürbaren Luftzug sorgen die Kühldeckenpaneele Inducool-Compact. Diese kühlen mit Luft und Wasser, ­wobei der größte Teil der Wärmeenergie über Kühlwasser abgeführt wird. Neben ihrem hohen Nutzerkomfort punkten die Kühldeckenpaneele durch ihren geringen Energieverbrauch. Mit den Kühldeckenpaneelen lassen sich Untertemperaturen der Zuluft zum Raum von bis zu -12 K erzielen – und damit eine effektive Kühlung der Räume auch über die Außenluft. Dies funktioniert bereits in den Übergangszeiten und nicht nur im Winter.

Maschinenfabrik Gg. Kiefer GmbH70469 Stuttgartwww.kieferklima.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-08

Kühlaktives Akustiksegel

Das Indusail System von Kiefer vereint Licht -Akustik-Kühlung-Lüftung in einem Bauteil: Das flexible Akustikdeckensegel besteht aus einer Umluftkühleinheit aus Aluminiumblech mit unterseitigem...

mehr
Energetische Sanierung

Hauptverwaltung Stadtwerke, Karlsruhe

Im Zuge der energetischen Sanierung der Stadtwerke Karlsruhe (SWKA) wurde SCOPE damit beauftragt, ein neues Innenraum- und Arbeitsplatzkonzept zu realisieren. Zudem sollte das Raumprogramm durch einen...

mehr
Ausgabe 2019-10

Behagliches Klima mit Decken-Luftdurchlässen

Das britische Im mobilien- und Investmentunternehmen Land Securities bezog 2016 seine neue Hauptniederlassung in der Victoria Street in London. Der Bauherr entschied sich für offene Decken und eine...

mehr
Ausgabe 2014-10 Kundencenter der Stadtwerke

Kundencenter der Stadtwerke www.asp-stuttgart.de

Im Sockel des Tagblattturmes in Stuttgart gab es einen leerstehenden Laden, der mit wenig architektonischen Mitteln in ein Büro und Beratungszentrum der Stuttgarter Stadtwerke umgenutzt wurde. Ein...

mehr
Ausgabe 2015-05

Geschützt hinter Lamellen Büro- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Ulm

Nahe dem Hauptsitz der Stadtwerke in Ulm entstand der Neubau an der Karlstraße, geplant von Nething Generalplaner. Hier wurden die Stadtwerke Ulm (SWU) auf den insgesamt 16?000?m² Hauptmieter. Im...

mehr