Das Ziel heißt: kostengünstiger Wohnungsbau

Man weiß schon gar nicht mehr, wie oft oder auch wie lange wir eigentlich schon darüber dis­kutieren, dass wir bezahlbaren, kostengünstigen Wohnungsbau brauchen und dass knapper Wohnraum und steigende Mieten in Deutschlands Ballungsräumen an der Tagesordnung sind.

Tatsache ist: Es muss jetzt endlich gehandelt werden! Auf Empfehlungen des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen will Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks mit einer Wohnungsbau-Offensive und einem 10-Punkte-Programm für eine wirkungsvolle Entlastung auf den Wohnungsmärkten sorgen. „Die aktuelle Lage erfordert zügiges Handeln aller Betei-ligten, um den Wohnungsbau anzukurbeln“, so die Ministerin. Nach aktueller Prognose werden in den nächsten Jahren jeweils mindestens 350.000 bis 400.000 neue Wohnungen benötigt, um Familien, Alleinerziehende, Studierende und die steigende Zahl von Flüchtlingen angemessen unterbringen zu können. „Mehr und ausreichend verfügbares Wohnbauland zu vertretbaren Preisen ist die entscheidende Stellschraube für mehr bezahlbaren Wohnungsneubau. Grundstücke müssen in größerer Menge und preisreduziert für bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung gestellt werden. Dies gilt für Bund, Länder und Kommunen natürlich in gleicher Weise“, so Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks.

Nach Ministerin Hendricks, die sich unseren Fragen in einem längeren Gespräch stellte, will der Bund mit der verbilligten Abgabe von Grundstücken, Förderanreizen, Vereinfachungen im Bauplanungsrecht und der Förderung von kostengünstigen „Vario-Wohnungen“ ein umfassendes Maßnahmenpaket auf den Weg bringen. „Wir erkennen, dass bei dem von uns aufgelegten Wohnungsbauforschungsprogramm „Vario“ die Interessenbekundungen sehr umfangreich sind. Wir fördern hier bis 500 Euro je errichteter Quadratmeter“, so die Ministerin in unserem Interview in diesem Heft.

Aus Sicht des Bundes liegen gerade im seriellen Bauen große Potentiale, um kurz- und mittelfristig günstigen und hochwertigen Wohnraum zu schaffen. Dazu kommt, dass Modularisierung, Standardisierung und industrielle, serielle Vorfertigung Kosteneinsparpotentiale insbesondere mit Blick auf die Optimierung von Bauprozessen ermöglichen.

Das DBZ Heft „Kostengünstiger Wohnungsbau“ hat das BMUB in Abstimmung mit der Redaktion inhaltlich kuratiert. Dazu zählt das Interview mit Ministerin Hendricks als unserer „Heftpatin“ – die inhaltliche Konkretisierung bezogen auf die Architekturprojekte und die Ergebnisse der Kostensenkungskommission erarbeiteten wir zusammen mit Ministerialrat Hans-Dieter Hegner vom BMUB.

Das Interview mit Ministerin Hendricks zum Stand der Wohnungsbau-Offensive, den Leistungen des Bundes und den Erwartungen der Ministerin an die Länder und Kommunen, leitet unseren Themenschwerpunkt „Kostengünstiger Wohnungsbau“ ein. BF

Thematisch passende Artikel:

Zwei Milliarden Euro zusätzlich

Bund stellt für die Jahre 2016 bis 2019 insgesamt zwei Milliarden Euro zusätzlich für sozialen Wohnungsbau bereit

Bundesbauministerin Barbara Hendricks: „Es ist völlig klar, dass wir deutlich mehr Geld in den sozialen Wohnungsbau investieren müssen. Deshalb nimmt der Bund viel Geld in die Hand, um Länder und...

mehr
Ausgabe 01/2016

Ministerin mit Wohnungsbau-Offensive www.bmub.bund.de/N52610

Wenn schon denn schon: Die Förderung des Wohnungsbaus durch Neubau ist gleich eine „Offensive“. Mit Blick auf die nach Deutschland drängenden, hunderttausende von Flüchtlingen erscheint die...

mehr

Monika Thomas zur obersten Baubeamtin Deutschlands berufen

Kommissarisch wird das Baudezernat Wolfsburg nun von Kai-Uwe Hirschheide, Geschäftsbereichsleiter der Stadtplanung und Bauberatung, geleitet

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat der langjährigen Stadtbaurätin von Wolfsburg, Monika Thomas, heute die Ernennungsurkunde ihrer neuen Leiterin der Abteilung "Bauwesen, Bauwirtschaft und...

mehr

Bauen bezahlbar machen

Erste Ergebnisse des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen liegen vor

Barbara Hendricks hatte die Baukostensenkungskommission 2014 im Rahmen des von ihr initiierten Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen eingerichtet. Die Kommission sollte einerseits die...

mehr
Ausgabe 06/2016

Vorfertigung als Konstruktionssystem

In der Märzausgabe der DBZ haben wir in dem Interview mit Bundesbauministerin Barbara Hendricks über die 10 Punkte der Wohnungsbau-Offensive „ gegen den Mangel an Wohnun-gen in Deutschland...

mehr