Dachausbau Maxstraße, Hamburg

Wie man einen ungenutzten Trockenraum in zeitgemäße Wohnungen verwandeln kann, zeigt der Dachausbau eines viergeschossigen Mietshauses in Hamburg Eilbek. Der Hamburger Architekt Babis C. Tekeoglou verpasste dem typischen Nachkriegsbau mit schlichter Klinkerfassade ein neues Satteldach, unter dessen First Platz für eine Galerie geschaffen wurde. Neben der Modernisierung einer bereits vorhandenen Dachgeschosswohnung mit ca. 65 m² sollten drei weitere Wohnungen mit 68 m², 95 m² und 98 m² entstehen. Aufgrund der sehr klein-
teilig organisierten Bestandswohnungen wünschte sich der Bauherr diesmal groß-
zügige und moderne Grundrisse.

Babis C. Tekeoglou entwickelte offene Raumfolgen über zwei Ebenen. Die weiträumige und von zwei Seiten einsehbare Galerie, die als erweiterter Wohnraum dient, unterstützt den großzügigen Eindruck. Von ihr blicken die Bewohner in den offenen Wohn-, Küchen- und Eingangsbereich. Eine beson-dere Rolle spielt die Lichtplanung, denn der Architekt arbeitete mit Lichtöffnungen, die
er am Tagesverlauf des Lichts orientierte. Einschnitte für Loggien und additive Elemente wie Erker lassen Grundrisse mit außergewöhnlichen Raumsituationen entstehen.

Die nach Nord-Ost und Süd-West ausgerichteten Dachfenster von Velux inszenieren den Raum im Zusammenspiel mit den anderen Lichtöffnungen im Tagesverlauf durch das Spiel von Licht und Schatten immer wieder neu
Velux Deutschland GmbH
www.velux.de

Thematisch passende Artikel:

06/2014

Wohnräume öffnen sich der Stadt Lückenschließung an der Alardusstraße in Hamburg

Mit dem wachsenden Interesse an innerstädtischen Wohnlagen gewinnen Baulücken an Bedeutung. Dem Architekten Babis C. Tekeoglou gelang in der Alardusstraße in Hamburg-Eimsbüttel die...

mehr

Form Follows Concept

StoForum Architektur, 26. November 2015 in Hamburg

Bei der Planung von Gebäuden spielen digitale Prozessketten, individuelle Lösungswege und freie geometrische Ausformungen eine immer größer werdende Rolle. Wie diese Entwicklung die Arbeit und...

mehr
09/2010

Nicht verpassen! Das itf internationales trockenbau forum 2010, Ulm

Das Branchenereignis im Bereich des Trockenbaus und Ausbaus am 23. und 24. September 2010 im Kongresszentrum Ulm sollten Sie nicht verpassen. Wir, der Bauverlag, sind Medienpartner dieser...

mehr

WDVS: Ideale Dämmung oder reale Feuerfalle?

Anwenderforum am 5. Februar 2014, Hamburg

Brandkatastrophen, wie die im November 2013 am Schulterblatt in Hamburg, werfen wiederholt die Frage auf, ob Wärmedämm-Verbundsysteme nicht doch mehr Brandrisiken beinhalten, als bislang angenommen...

mehr

Nicht verpassen!

Das itf internationales trockenbau forum 2010, Ulm

Das Branchenereignis im Bereich des Trockenbaus und Ausbaus am 23. und 24. September 2010 im Kongresszentrum Ulm sollten Sie nicht verpassen. Wir, der Bauverlag, sind Medienpartner dieser...

mehr