Bunt, auch innen Umnutzung eines Bestandgebäudes in der Steiermark

2005 beauftragte die Steiermärkische Landes­regierung die LIG-Steiermark Landesim­mobiliengesellschaft mbH, einen geladenen Architektenwettbewerb auszuschreiben. Gegenstand des Wettbewerbs war die Umnutzung und Adaptierung eines bestehenden Internatsgebäudes – des ehemaligen „Bründl­hauses“ – zum Sitz und Seminarhaus der Landesverwaltungsakademie des Landes Steiermark in der Krottendorferstraße 149, 8052 Graz. Gewonnen hatte den Wettbewerb das Büro „Splitterwerk“ gemeinsam mit der Grabner ZT KEG (jetzt: GRAZT Architektur ZT GmbH) mit „Froschkönig im Sternen­garten“.

Die Buntheit des Baukörpers folgt einem Regiekonzept, das Extrovertiertheit produziert, aus der die Architekten „ein hohes Maß an Öffentlichkeit generieren“ möchten. Die Faserzementplatten als Dach- und Fassadenflächen, dazu sämtliche Fallrohre, Fensterleibungen, Fensterrahmen etc. in mehr als 30 Farben bilden das neue äußere Erscheinungsbild. Die Innenräume wurden ebenfalls kräftig farbig gestaltet, hier überwiegen jedoch leuchtende Uni-Farbtöne.